Julia Roberts wird schnell ungeduldig

+
Julia Roberts will nie Regie führen. Foto: Julien Warnand

Cannes (dpa) - Schauspielerin Julia Roberts (48) wird offenbar schnell ungeduldig.

Als sie am Donnerstag beim Filmfest Cannes gefragt wurde, ob sie auch mal als Regisseurin arbeiten wolle, sagte sie: "Ich kenne meine intellektuellen Grenzen und die Grenzen meiner Geduld. Ich halte es nicht aus, wenn mich in einer Stunde mehr als vier Leute etwas fragen." Deswegen werde sie in diesem Leben nie Regie führen.

Roberts stellte bei den Festspielen den Thriller "Money Monster" vor. In dem Werk von Jodie Foster (53) spielt sie an der Seite von George Clooney (55). Vor laufenden Kameras wird Fernsehmoderator Lee Gates als Geisel genommen. Der Entführer hat an der Börse seine Ersparnisse verloren und sucht verzweifelt nach Antworten - tatsächlich deckt das TV-Team dubiose Machenschaften der Finanzwelt auf.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Chaos, Tränen und Trump: Der Oscar-Ticker zum Nachlesen

Los Angeles - „Moonlight“ - nicht „La La Land“, wie Warren Beatty zuerst vorlas - ist bei den Oscars 2017 als bester Film ausgezeichnet worden. Unser …
Chaos, Tränen und Trump: Der Oscar-Ticker zum Nachlesen

Oscars enden im Chaos - Deutschland geht leer aus

Los Angeles - Das Drama "Moonlight" hat bei der Oscar-Verleihung triumphiert. Was blieb, war aber eine Mega-Panne. Für Deutschland gab es nichts zu …
Oscars enden im Chaos - Deutschland geht leer aus

Viele Stars trugen sie am Oscar-Abend: Das steckt hinter der blauen …

Los Angeles -  An der Kleidung zahlreicher Stars prangte in der Oscar-Nacht ein ganz besonderes Schmuckstück: eine schlichte, blaue Schleife. Wir …
Viele Stars trugen sie am Oscar-Abend: Das steckt hinter der blauen Schleife

Kommentare