Nervös im Rampenlicht

Kylie Minogue fühlte sich "wie ein Kaninchen"

+
Auch Rampenlicht-Profi Kylie Minogue wird mal nervös.

London - Kylie Minogue hat fast 30 Jahre Bühnenerfahrung. Doch auch die Pop-Königin ist mal nervös: In der Show "The Voice" habe sie sich gefühlt "wie ein Kaninchen im Scheinwerferlicht".

Sängerin Kylie Minogue (45) war trotz jahrzehntelanger Bühnenerfahrung bei ihrem neuesten Job nach eigenen Worten ziemlich nervös: In der britischen Ausgabe der TV-Show „The Voice“ tritt sie als Coach auf. „Ich war wie versteinert. Ich war absolut ein Kaninchen im Scheinwerferlicht“, sagte die Australierin laut britischen Medien. Damit spielte sie auf den Zwang zur Entscheidung während der Auftritte an: Der Kandidat singt und die Coaches müssen einen roten Knopf drücken, falls sie ihn in ihrem Team haben wollen. Neben Minogue gibt es drei weitere prominente Coaches: Die Musiker Tom Jones, Will.i.am und Kaiser-Chiefs-Sänger Ricky Wilson.

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Video
Ohne BH: Angelina Jolie zeigt Nippel beim Erzbischof
Ohne BH: Angelina Jolie zeigt Nippel beim Erzbischof
Acht Jahre nach Scheidung: Mario Basler wieder mit Ex-Frau zusammen
Acht Jahre nach Scheidung: Mario Basler wieder mit Ex-Frau zusammen
Helene Fischer verrät spektakuläre Details zu neuem Album
Helene Fischer verrät spektakuläre Details zu neuem Album
Joko und Klaas geben Goldene Kamera zurück
Joko und Klaas geben Goldene Kamera zurück

Kommentare