1. kreisbote-de
  2. Stars

„Viele Eltern sind stinksauer“: George, Charlotte und Louis sind an neuer Schule unerwünscht

Erstellt:

Von: Larissa Glunz

Kommentare

Prinz George und seine Geschwister werden das neue Schuljahr nicht in London, sondern im idyllischen Bracknell einläuten. Auf ihre royalen Neuankömmlinge bereitet sich die Lambrook School schon jetzt vor. Die Ankunft der Mini-Royals sorgt allerdings nicht nur für freudige Gesichter.

Bracknell – Neue Lehrer, neuer Stundenplan, neue Fächer: Prinz Georges (9), Prinzessin Charlottes (7) und Prinz Louis’ (4) erster Tag an der Lambrook School rückt immer näher. Ab September werden die Kinder von Prinz William (40) und Kate Middleton (40) in Berkshire die Schulbank drücken, über die royalen Mitschüler ist jedoch nicht jeder erfreut.

George, Charlotte und Louis haben Schulwechsel Umzug nach Windsor zu verdanken

Die renommierte Lambrook School liegt nur eine kurze Autofahrt vom neuen Zuhause der Cambridges entfernt. Die fünfköpfige Familie wird sich in Kürze im Adelaide Cottage niederlassen, das auf dem Gelände von Schloss Windsor und somit in unmittelbarer Nähe von Queen Elizabeth II. (96) liegt. Wann genau der Umzug erfolgen wird, wurde noch nicht verraten, die neue Schule der Sprösslinge hat der Palast aber bereits bekannt gegeben.

Mit der exklusiven Lambrook School (r.) haben William und Kate eine neue schulische Heimat für ihre Kinder George, Charlotte und Louis gefunden. (Fotomontage)
Mit der exklusiven Lambrook School (r.) haben William und Kate eine neue schulische Heimat für ihre Kinder George, Charlotte und Louis gefunden. (Fotomontage) © Cover-Images/Imago & picture alliance/dpa/Kensington Palast/PA Media | Lambrook School

Während Schulleiter Jonathan Perry „hocherfreut“ über den berühmten Zuwachs sei, soll der Schulbeginn von Prinz George, Prinzessin Charlotte und Nesthäkchen Louis bei einigen Eltern Sorge und Bedenken auslösen. Vor allem die Sicherheitsvorkehrungen, die der Unterricht der drei Geschwister an der Lambrook School mit sich bringen könnte, sollen ihnen ein Dorn im Auge sein.

Nicht die ersten royalen Schüler: Neue Schule der Cambridge-Kinder genießt guten Ruf

Viele Eltern sind stinksauer. Sie fürchten, dass die Stimmung und Atmosphäre der Schule sich durch die Sicherheitsvorkehrungen verändern werden. Viele von uns machen sich Sorgen, dass Dinge wie der Weihnachtsgottesdienst jetzt formeller und keine […] lockeren Angelegenheiten mehr sein werden […]“, vertraute eine besorgte Mutter dem „Sunday Mirror“ an.

Die Lambrook School in Bracknell wurde 1860 gegründet und wurde bereits von Enkeln von Queen Victoria (81, † 1901), der Ur-Ur-Großmutter von Queen Elizabeth II. besucht. Rund 20.000 Euro pro Kind müssen William und Kate jedes Schuljahr zahlen, Prinz George & Co. bekommen hierfür jedoch einiges geboten. Verwendete Quellen: lambrookschool.co.uk, mirror.co.uk

Auch interessant

Kommentare