"Learning to Drive": Romantische Komödie mit Ben Kingsley

+
Darwan (Ben Kingsley) gibt Wendy (Patricia Clarkson) philosophische Fahrstunden im New Yorker Verkehr. Foto: Alamode Film

Berlin (dpa) - Nach mehr als 21 Jahren Ehe wird Wendy, die zu den renommiertesten New Yorker Literaturkritikerinnen gehört, von ihrem Mann verlassen. Sie ist verzweifelt, möchte ihr Leben aber wieder in den Griff bekommen.

Wendy beginnt Fahrstunden zu nehmen, um endlich einmal ihre Tochter, die in Vermont lebt, einfacher besuchen zu können. Ihr Fahrlehrer ist der Inder Darwan, der sich in New York auch als Taxifahrer durchschlägt. Die Gespräche der beiden während und nach den Fahrstunden werden immer tiefgründiger.

Mit Ben Kingsley ("Gandhi") und Patricia Clarkson ("Vicky Cristina Barcelona") sind die beiden Hauptrollen besetzt. Auf dem Regiestuhl saß Isabel Coixet ("Mein Leben ohne mich").

Learning to Drive - Fahrstunden fürs Leben, USA/Großbritannien 2014, 90 Min., FSK ab 0, von Isabel Coixet, mit Ben Kingsley, Patricia Clarkson, Grace Gummer

Website

Auch interessant

Meistgelesen

Todestag von Chester Bennington war womöglich kein Zufall
Todestag von Chester Bennington war womöglich kein Zufall
Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 
Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 
Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 
Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 
Michael Phelps vs. weißer Hai: Wettschwimmen im Meer war ein Fake
Michael Phelps vs. weißer Hai: Wettschwimmen im Meer war ein Fake

Kommentare