Mario Adorf

"Kein Regisseur liebte mich wirklich"

+
Schauspieler Mario Adorf.

München - Schauspieler Mario Adorf (82) hat es seiner Ansicht nach nie geschafft, der Lieblingsschauspieler eines Regisseurs zu sein.

„Es gab keinen Regisseur, der mich wirklich liebte. Ich hatte häufig das Gefühl, dass man mich nicht nahm, weil man mich liebte, sondern weil man mich brauchte“, sagte er in einem Gespräch mit seiner Kollegin Fritzi Haberlandt (37) in der Zeitschrift Vogue.

Sind Sie ein Kino-Kenner? Die besten Filmzitate

Sind Sie ein Kino-Kenner? Die besten Filmzitate

„Man denke nur an Martin Scorsese und Robert De Niro oder Elia Kazan und Marlon Brando, die einen Film nach dem anderen zusammen gedreht haben. Dass ich solch einen Weltregisseur selbst nicht gefunden habe, bedauere ich schon etwas.“ Wenn er überhaupt irgendwann einmal so etwas wie Neid empfunden habe, dann in diesem Punkt. Adorf und Haberlandt sind im Dezember in dem Kinofilm „Die Libelle und das Nashorn“ zu sehen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 
Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 
Bye! Bye! William und Kate fliegen pünktlich aus Hamburg ab
Bye! Bye! William und Kate fliegen pünktlich aus Hamburg ab
Todestag von Chester Bennington war womöglich kein Zufall
Todestag von Chester Bennington war womöglich kein Zufall
Linkin-Park-Sänger Chester Bennington ist tot
Linkin-Park-Sänger Chester Bennington ist tot

Kommentare