McConaughey: Punkte-Skala hilft bei Zoff

+
US-Schauspieler Matthew McConaughey und seine Frau Camila Alves

Hamburg - Wenn US-Schauspieler Matthew McConaughey (42) und seine Frau unterschiedlicher Meinung sind, suchen sie den Kompromiss mithilfe einer Skala von eins bis zehn.

Sowohl er als auch seine Frau, das Model Camila Alves, ordneten den Streitpunkt dann nach seiner Wichtigkeit ein, erzählte McConaughey der Zeitschrift „Gala“. Wenn sie acht nenne und er zwei, dann sei für ihn klar: „Okay, du gewinnst, wir machen es, wie du es möchtest.“ Dafür punkte er wieder in einer anderen Situation. Der Schauspieler und die Brasilianerin werden bald zum dritten Mal Eltern.

Man darf annehmen, dass diese ungewöhnliche Methode, eine Meinungsverscheidenheit beizulegen, bei den beiden öfters zur Verwendung kommt. McConaughey versteht - wie die meisten Männer - die Frauen nämlich nicht. „Ihr Frauen werdet immer ein Mythos für uns sein. Ein Rätsel, das wir wahrscheinlich nie ganz lösen können. Aber wir werden es weiter versuchen!“, sagte der 42-Jährige der „Gala“.

Die Liebe hält McConaughey für eine „Evolution“. „Dinge ändern sich, man ist nicht mehr allein, bekommt Kinder, lässt etwas Neues wachsen.“ Humor bei Frauen sei ihm sehr wichtig, „aber ich mag auch Grazie. Eine Frau, die weiß, wie sie sich bewegen muss.“ Am Donnerstag startet sein neuer Kinofilm „Magic Mike“ in die Kinos. Darin spielt McConaughey einen Stripper.

dpa/dapd

Meistgelesen

Video
Ohne BH: Angelina Jolie zeigt Nippel beim Erzbischof
Ohne BH: Angelina Jolie zeigt Nippel beim Erzbischof
William und Kate: So schön war ihr Besuch in Paris
William und Kate: So schön war ihr Besuch in Paris
Acht Jahre nach Scheidung: Mario Basler wieder mit Ex-Frau zusammen
Acht Jahre nach Scheidung: Mario Basler wieder mit Ex-Frau zusammen
Helene Fischer verrät spektakuläre Details zu neuem Album
Helene Fischer verrät spektakuläre Details zu neuem Album

Kommentare