Monroe-Kleid von Kennedy-Geburtstag wird versteigert

+
Das Kleid für Marilyn Monroe wurde von dem Hollywood-Designer Jean Louis entworfen. Foto: Julien's Auctions

Sie hauchte "Happy Birtday" ins Mikrofon und trug dabei ein hautenges Kleid. Der Auftritt von Marilyn Monroe beim Geburtstag von JFK wurde legendär - das Kleid ist heute Millionen wert.

Los Angeles (dpa) - Eines der berühmtesten Stücke aus dem Garderobenschrank von Marilyn Monroe soll im November in Kalifornien versteigert werden.

Das hautenge Kleid, in dem die Schauspielerin im Mai 1962 zum 45. Geburtstag des damaligen US-Präsidenten John F. Kennedy ihr "Happy Birthday, Mr. President"-Ständchen sang, könnte nach Schätzungen des Auktionshauses zwei bis drei Millionen Dollar einbringen. Es war zuletzt 1999 für 1,26 Millionen Dollar versteigert worden.

Nach Mitteilung von Julien’s Auctions soll das mit Perlen besetzte hautfarbene Seidenkleid von dem Modedesigner Jean Louis zuvor in Museen in Irland und im US-Staat New Jersey ausgestellt werden.

Monroes legendärer Auftritt im New Yorker Madison Square Garden vor rund 15 000 Gästen erregte damals großes Aufsehen. Das glitzernde Kleid war so eng, dass die letzten Nähte erst am Körper der Hollywood-Legende geschlossen wurden. Es war einer der letzten öffentlichen Auftritte vor Monroes Tod am 5. August 1962 im Alter von 36 Jahren. 

Meistgelesene Artikel

Grammys: Adele räumt ab - und patzt

Los Angeles - Fünf Grammys und ein misslungener Auftritt sorgten für Freuden- und Frusttränen bei Adele. Makellos und sensationell war hingegen die …
Grammys: Adele räumt ab - und patzt

Oscars 2017: Die Favoriten - und die deutschen Hoffnungen

Los Angeles - Wird „La La Land“ abräumen? Dem Oscar-Favoriten sind einige Trophäen so gut wie sicher, doch die 89. Preisgala ist für Überraschungen …
Oscars 2017: Die Favoriten - und die deutschen Hoffnungen

Denzel Washington gibt den Clooneys Eltern-Tipps

Los Angeles - Auch Denzel Washington hat mitbekommen, dass sein Kollege George Clooney und seine Amal Zwillinge erwarten sollen. Mit diesem Thema …
Denzel Washington gibt den Clooneys Eltern-Tipps

Kommentare