Nach Teppich-Attacke: Brad Pitt noch immer wütend

+
Brad Pitt lässt sich mit Angelina Jolie auf dem roten Teppich fotografieren.

Los Angeles - Vor einer Woche hat ein Promi-Jäger bei einem Auftritt auf dem roten Teppich Brad Pitt attackiert. In einem Statement zeigt sich der Schauspieler noch immer wütende über den Angriff und erklärt, was das für Folgen haben könnte.

US-Schauspieler Brad Pitt (50) hat auf die Attacke des Promi-Grapschers Witali Serdjuk (25) mit Unverständnis reagiert. „Ich habe nichts gegen Exhibitionisten. Aber wenn der Typ so weitermacht, verdirbt er es den Fans, die den ganzen Abend auf ein Autogramm oder Selfie warten“, schrieb Pitt in einem Statement an das „People“-Magazin. Stars würden durch solche Aktionen misstrauischer, sich einer großen Menge zu nähern.

Der Ukrainer Serdjuk, der bereits Stars wie Will Smith und Leonardo DiCaprio mit Knutsch- und Umarmungsversuchen belästigte, war vergangenen Mittwoch bei einer Filmpremiere plötzlich auf den roten Teppich gelaufen. „Dieser Verrückte hat versucht, sein Gesicht in meinem Schritt zu vergraben. Ich habe ihn zweimal leicht auf den Hinterkopf geschlagen, um seine Aufmerksamkeit zu bekommen“, erklärte Pitt. Dann habe der Mann nach seiner Brille gegriffen.

Der Angreifer wurde von einem Gericht zu einer Bewährungs- und Geldstrafe sowie Sozialdienst verdonnert. Außerdem muss er roten Teppichen künftig fernbleiben. „Wenn er nochmal versucht, unter das Kleid einer Frau zu gucken, wird er getreten“, sagte Pitt.

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Video
Ohne BH: Angelina Jolie zeigt Nippel beim Erzbischof
Ohne BH: Angelina Jolie zeigt Nippel beim Erzbischof
Acht Jahre nach Scheidung: Mario Basler wieder mit Ex-Frau zusammen
Acht Jahre nach Scheidung: Mario Basler wieder mit Ex-Frau zusammen
Helene Fischer verrät spektakuläre Details zu neuem Album
Helene Fischer verrät spektakuläre Details zu neuem Album
Joko und Klaas geben Goldene Kamera zurück
Joko und Klaas geben Goldene Kamera zurück

Kommentare