Viel besser als "Maxi" oder "Laura"

Natascha Ochsenknecht steht zu exotischen Kindernamen

+
Natascha Ochsenknecht mit ihren Kindern Jimi Blue, Cheyenne Savannah und Wilson Gonzalez (v.l.) und ihrem Lebensgefährten Umut Kekilli (ganz rechts).

Berlin - Promi-Mutter Natascha Ochsenknecht (50) steht nach ihren Worten voll hinter den exotischen Namen ihrer Kinder: Wilson Gonzalez (25), Jimi Blue (23) und Cheyenne Savannah (14).

„Meine Kinder sind einzigartig“, sagte Ochsenknecht der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Sie findet die Namen viel besser als die an ihrem früheren Wohnort München häufigen Namen Maxi oder Laura. „Und Ochsenknecht ist so ein grundsätzlich hässlicher Name, den kann man nur mir so einem Vornamen wiedergutmachen.“ Die Wahl-Berlinerin ist seit einigen Jahren von Schauspieler Uwe Ochsenknecht (59) getrennt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Todestag von Chester Bennington war womöglich kein Zufall
Todestag von Chester Bennington war womöglich kein Zufall
Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 
Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 
Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 
Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 
Michael Phelps vs. weißer Hai: Wettschwimmen im Meer war ein Fake
Michael Phelps vs. weißer Hai: Wettschwimmen im Meer war ein Fake

Kommentare