Skandal

Ruby O. Fee: Heiße S**-Szene von Matthias-Schweighöfer-Freundin zu sehen

+
Netflix: Matthias Schweighöfers Freundin Ruby O. Fee in "Polar": Die heißesten Szenen der Schauspielerin gibt es unten im Text.

Ruby O. Fee, Matthias Schweighöfers Freundin, ist im Netflix-Film „Polar“  in einer heißen S**-Szene mit einem anderen Mann zu sehen.

Berlin - Ruby O. Fee ist seit vielen Jahren vor der Kamera Zuhause. Sie wirkte in Kinofilmen und Fernsehserien mit und machte sich deutschlandweit einen Namen. International zählte sie bis jetzt jedoch eher zum Nachwuchs. Das könnte sich mit ihrem neuesten Streifen ändern. Doch ob ihrem Freund Matthias Schweighöfer die Aufnahmen der hübschen Brünette gefallen?

Ruby O. Fee: Seit neun Jahren im Business

Ruby O. Fee wurde 1996 in Costa Rica geboren. Allerdings wuchs die brünette Schönheit in Brasilien auf. Erst im Alter von zwölf Jahren zog sie mit ihrer deutschen Mutter und ihrem französischen Stiefvater nach Berlin. Dort begann die heute 23-Jährige an ihrer Schauspiel-Karriere zu arbeiten und bekam mit 14 Jahren ihre erste Hauptrolle in der Fernsehserie „Allein gegen die Zeit“. Im selben Jahr drehte sie ihren ersten Kinofilm.

Ruby O. Fee spielte 2017 die Hauptrolle im deutschen Psychothriller „Zazy“.

Weitere Auftritte auf der Kinoleinwand folgten, sowohl als Nebendarstellerin, als auch als Hauptbesetzung. Besondere Anerkennung erhielt Ruby O. Fee 2013 für die Verkörperung der Sarah in der Tatort-Folge „Happy Birthday, Sarah“. Auch für Detlev Buck und Andreas Dresen stand die Matthias Schweighöfer-Freundin vor der Kamera. 2017 spielte sie die Hauptrolle im deutschen Psychothriller „Zazy“. Seitdem tauchte die Schauspielerin in zahlreichen Fernsehserien, Kurz- und zwei Kinofilmen auf den Bildschirmen und Leinwänden auf.

Ruby O. Fee und Matthias Schweighöfer sind ein Paar

Gleich zu Beginn des Jahres 2019 sorgte Ruby O. Fee für mächtig Spekulationen und Schlagzeilen. Matthias Schweighöfer gab die Trennung von seiner Langzeit-Freundin und Mutter seiner Kinder Ani Schromm bekannt. Gleichzeitig kündigte der Regisseur jedoch an, dass es eine neue Frau in seinem Leben gäbe, wie extratipp.com* berichtete. Die Gerüchteküche brodelte, besonders nachdem Ruby O. Fee und Matthias Schweighöfer ihre Instagram-Bilder vielsagend kommentierten. „Super Gemacht. Beste Schauspielerin. Liebe dich am meisten“, schrieb der Regisseur und Sänger zum Beispiel unter einen Post der Schauspielerin.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

❤️ Foto by @philipp_gladsome

Ein Beitrag geteilt von Ruby O.Fee (@rubyofee) am

Im Februar bestätigte das Paar ihre Liebe offiziell auf Instagram mit dem gleichen Schwarz-Weiß-Bild und zeigte sich seitdem häufiger zusammen in der Öffentlichkeit und auf Events. Ruby begegnete den öffentlichen Auftritten zunächst jedoch etwas zurückhaltend. Kennengelernt hatten sie sich, so Matthias Schweighöfer gegenüber der Bild, bereits vor fünf Jahren. „Aber als Mann und Frau kennengelernt haben wir uns erst vor acht, neun Monaten. Da war die Trennung aber schon lange durch“, erklärte der Regisseur und Sänger. Ob dem Liebsten von Ruby O. Fee wohl der Auftritt in ihrem neuesten Projekt gefällt? Manche Szenen könnten schockieren.

Ruby O. Fee - „Jetzt ziehe dich bitte aus“

Ruby O.Fee ist nicht dafür bekannt ihre weiblichen Reize vor der Kamera versteckt zu halten. Ganz im Gegenteil. Sie lässt auch gerne einmal die Hüllen fallen. In „Als wir träumten“(2015) und „Zazy“(2017) lieferte die 23-jährige Matthias-Schweighöfer-Freundin einige Oben-Ohne-Szenen ab und hat damit offensichtlich kein großes Problem. 

Passend: Victoria Swarovski - "Let's Dance"-Star räkelt sich fast hüllenlos am Meer!

Ruby O. Fee und Matthias Schweighöfer sind total verliebt und zeigen das nun auch in der Öffentlichkeit.

Gegenüber nordbuzz.de sagte die Berlinerin: „Einerseits ist nackt sein die natürlichste Sache der Welt. Andererseits steht da eine Gruppe wildfremder Menschen und plötzlich heißt es: 'Jetzt ziehe dich bitte aus.'“ Am Set werden diese Szenen sehr professionell gedreht, meist leise und einfühlsam. Das hilft Ruby O. Fee. „Und natürlich bin ich das nicht selbst, die in der Szenen zu sehen ist, sondern es ist die Rolle“, fügte sie hinzu. So sind Nackt-Szenen für die Matthias-Schweighöfer-Freundin etwas Normales. Es gehört „zum Beruf der Schauspielerin“ dazu. (Auch außerhalb des Sets zeigt sich Ruby O. Fee gerne freizügig)

„Polar“ - Das neue Filmprojekt von Ruby O. Fee mit heftigen Szenen

Die junge Schauspielerin weiß es regelmäßig eine Schippe draufzulegen. Denn ihr neuer Film und erste internationale Produktion „Polar“ bringt heiße Szenen mit sich. Seit dem 25. Januar ist die Matthias Schweighöfer-Freundin auf der Streaming-Plattform zu sehen. Dabei spielt Ruby O. Fee, neben Vanessa Hudgens, Katheryn Winnick und Robert Maillet, die sexy Killerin Sindy. Einmal mehr darf Ruby ihre weiblichen Kurven in Szene setzen - im sexy Bikini oder in knappen Shorts. Doch für die Killerin Sindy steht in der Netflix-Produktion noch mehr Spaß an.

Der hübsche Filmcharakter vergnügt sich regelmäßig mit Killerkollegen und auch mal mit dem Feind. Und Ruby? Sie steht während den heftigen Sexszenen mit niemand Geringeren als dem James Bond-Star Mads Mikkelson vor der Kamera. In einer Waldhütte geht es heiß her zwischen den Beiden. Eine fünf minütige Sexszene mit detailgetreuen Aufnahmen liefert der Regisseur Jonas Åkerlund den Netflix-Zuschauern. 

Ob Matthias Schweighöfer bei diesen Szenen nicht doch eifersüchtig ist? Können die Zuschauer die Brüste seiner Freundin doch in Großaufnahme bestaunen. Wie es scheint, hat der Regisseur damit allerdings kein großes Problem. Er gönnt seiner jungen Freundin einfach den Erfolg und gratulierte ihr nach der Premiere öffentlich mit „Super gemacht“. Wie Ruby O. Fee sagt, es ist ihre Rolle, die heiße Szenen erlebt.

Netflix: Ruby O. Fee in "Polar": Die heißesten Szenen der Schauspielerin

Ruby O. Fee in "Polar" bei Netflix: Heiße Szenen der Freundin von Matthias Schweighöfer. 
Ruby O. Fee in "Polar" bei Netflix: Heiße Szenen der Freundin von Matthias Schweighöfer.   © Screenshot YouTube
Ruby O. Fee spielt im Netflix-Film "Polar" mit: Sie ist häufig sehr freizügig zu sehen.
Ruby O. Fee spielt im Netflix-Film "Polar" mit: Sie ist häufig sehr freizügig zu sehen.  © Screenshot YouTube
Berlin: 69. Berlinale, Party von Pantaparty in der Alten Münze in Berlin-Mitte: Ruby O. Fee
Berlin: 69. Berlinale, Party von Pantaparty in der Alten Münze in Berlin-Mitte: Ruby O. Fee  © picture alliance/Jens Kalaene/dpa
Ruby O. Fee spielt im Netflix-Film "Polar" mit: Sie ist häufig sehr freizügig zu sehen.
Ruby O. Fee spielt im Netflix-Film "Polar" mit: Sie ist häufig sehr freizügig zu sehen.  © Screenshot YouTube
Ruby O. Fee spielt im Netflix-Film "Polar" mit: Sie ist häufig sehr freizügig zu sehen.
Ruby O. Fee spielt im Netflix-Film "Polar" mit: Sie ist häufig sehr freizügig zu sehen.  © Screenshot YouTube
Ruby O. Fee hochgelobt in der Presse für ihre Leistung im großen TV-Event "Die Ketzerbraut"
Ruby O. Fee hochgelobt in der Presse für ihre Leistung im großen TV-Event "Die Ketzerbraut"  © (c)SAT.1/ Dusan Martincek
Ruby O. Fee spielt im Netflix-Film "Polar" mit: Sie ist häufig sehr freizügig zu sehen.
Ruby O. Fee spielt im Netflix-Film "Polar" mit: Sie ist häufig sehr freizügig zu sehen.  © Screenshot YouTube
Ruby O. Fee spielt im Netflix-Film "Polar" mit: Sie ist häufig sehr freizügig zu sehen.
Ruby O. Fee spielt im Netflix-Film "Polar" mit: Sie ist häufig sehr freizügig zu sehen.  © Screenshot YouTube
Matthias Schweighöfer gibt seiner Freundin Ruby O. Fee einen Kuss.
Matthias Schweighöfer gibt seiner Freundin Ruby O. Fee einen Kuss.  © picture alliance/Jens Kalaene/dpa
Ruby O. Fee spielt im Netflix-Film "Polar" mit: Sie ist häufig sehr freizügig zu sehen.
Ruby O. Fee spielt im Netflix-Film "Polar" mit: Sie ist häufig sehr freizügig zu sehen.  © Screenshot YouTube
Die Schauspieler Ruby O. Fee (r) als Laura und Rick Okon als ihr Freund Adrian Tarrach posieren am 20.07.2015 bei Dreharbeiten zum Tatort "Kartenhaus" in Köln
Die Schauspieler Ruby O. Fee (r) als Laura und Rick Okon als ihr Freund Adrian Tarrach posieren am 20.07.2015 bei Dreharbeiten zum Tatort "Kartenhaus" in Köln  © dpa/Rolf Vennenbernd
Ruby O. Fee spielt im Netflix-Film "Polar" mit: Sie ist häufig sehr freizügig zu sehen.
Ruby O. Fee spielt im Netflix-Film "Polar" mit: Sie ist häufig sehr freizügig zu sehen.  © Screenshot YouTube

Für alle Stars- und Filmfans: Oscars 2019! Heiße Fotos der ProSieben-Moderatorin Viviane Geppert im Netz

Fans von RTL, Achtung"Bauer sucht Frau"-Drama: Geralds Anna leidet - Nachricht bricht Fans das Herz.

Wer es heiß magWarschau: Heißes Trucker-Girl aus Polen macht intimes Bild in der Kabine

Gerade sehr beliebt bei den Lesern: NASA macht schockierende Entdeckung in der Arktis, wie extratipp.com* berichtet.

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Meistgelesen

Michelle Hunziker in zerfetztem Laken - Sie zeigt nahezu alles
Michelle Hunziker in zerfetztem Laken - Sie zeigt nahezu alles
Mareile Höppner befeuert Fantasien mit ihrem Kostüm - und wird ganz merkwürdig befummelt
Mareile Höppner befeuert Fantasien mit ihrem Kostüm - und wird ganz merkwürdig befummelt
Laura Wontorra postet Bild in enger Latexhose - „Dreh dich um!“
Laura Wontorra postet Bild in enger Latexhose - „Dreh dich um!“
Ex erhebt schwere Vorwürfe gegen die Eltern von Daniel Küblböck: „Rest kannst du dir denken“
Ex erhebt schwere Vorwürfe gegen die Eltern von Daniel Küblböck: „Rest kannst du dir denken“

Kommentare