"Sei nicht dumm"

Kampagne: Schumacher warnt vor Raserei

+
Michael Schumacher beteiligt sicht an einer Anti-Raser-Kampagne in Chile.

Berlin - Gas geben ist seine große Leidenschaft - allerdings warnt Ex-Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher jetzt in einer Werbekampagne in Chile vor allzu schnellem Fahren im Straßenverkehr.

"Respektiere die Tempolimits, respektiere dein Leben und das der anderen, bitte sei nicht dumm", sagt Schumacher in einem Spot, den das chilenische Verkehrsministerium am Dienstag vorstellte. Schumacher hatte demnach eingewilligt, bei der Kampagne mitzumachen, nachdem das Verkehrsministerium ihm Videos von chilenischen Autofahrern geschickt hatte, die sich wegen ihrer rasanten Fahrweise als "Schumacher" bezeichneten.

Der 44-Jährige fordert die chilenischen Raser nun auf, "kein Schumacher" zu sein. In Chile gab es in den vergangenen zehn Jahren etwa 16.000 Verkehrsunfälle wegen überhöhter Geschwindigkeit, bei denen 1300 Menschen ums Leben kamen.

AFP

Die Formel-1-Weltmeister seit 1969

Die Formel-1-Weltmeister seit 1969

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Todestag von Chester Bennington war womöglich kein Zufall
Todestag von Chester Bennington war womöglich kein Zufall
Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 
Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 
Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 
Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 
Michael Phelps vs. weißer Hai: Wettschwimmen im Meer war ein Fake
Michael Phelps vs. weißer Hai: Wettschwimmen im Meer war ein Fake

Kommentare