Soft und sexy startet Versace die Couture in Paris

Klare Farben in vollkommener Harmonie. Foto: Hendrik Ballhausen
1 von 5
Klare Farben in vollkommener Harmonie. Foto: Hendrik Ballhausen
Auf einer Seite schulterfrei. Foto: Hendrik Ballhausen
2 von 5
Auf einer Seite schulterfrei. Foto: Hendrik Ballhausen
Dann mach ich mir einen Schlitz ins Kleid... Foto: Hendrik Ballhausen
3 von 5
Dann mach ich mir einen Schlitz ins Kleid... Foto: Hendrik Ballhausen
Kam in schlichtem Schwarz: die italienische Designerin Donatella Versace. Foto: Hendrik Ballhausen
4 von 5
Kam in schlichtem Schwarz: die italienische Designerin Donatella Versace. Foto: Hendrik Ballhausen
Donatella Versace zeigt feminine Schnitte. Foto: Hendrik Ballhausen
5 von 5
Donatella Versace zeigt feminine Schnitte. Foto: Hendrik Ballhausen

Paris (dpa) - Fließende Silhouetten und Eiskrem-Farben hat Donatella Versace am Sonntagabend in Paris über den Laufsteg geschickt. Die Mailänderin gehörte mit ihrer "Atelier-Versace"-Linie zu den ersten der fast 30 Designer, die bei den Haute-Couture-Schauen ihre Entwürfe für den Herbst/Winter 2016/17 präsentieren.

Versace, sonst bekannt für scharfkantige Entwürfe, zeigte sich softer als sonst, arbeitete mit geschwungenen Drapierungen, weichem Kaschmir und schmeichelndem Satin. Sexy sahen ihre hochgeschlitzten und mit raffinierten Aussparungen versehenen Abendkleider trotzdem aus.

Die Schauen der "Hohen Schneiderkunst" dauern noch bis zum kommenden Mittwoch. Am Donnerstag werden zum Ausklang die großen Juwelierhäuser ihre Preziosen präsentierten.

Seite von Versace

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kroatien-Präsidentin im knappen Bikini? Das steckt wirklich hinter den pikanten Bildern im Web
Kroatien-Präsidentin im knappen Bikini? Das steckt wirklich hinter den pikanten Bildern im Web
Vorfall auf der Bühne: Fans erleben Schock-Moment bei Helene-Fischer-Konzert
Vorfall auf der Bühne: Fans erleben Schock-Moment bei Helene-Fischer-Konzert
So huldigten Jay-Z und Beyoncé Frankreichs WM-Stars nach dem Titel
So huldigten Jay-Z und Beyoncé Frankreichs WM-Stars nach dem Titel
Nicht gerade nett: Das sagt Dieter Thomas Kuhn über Helene Fischer
Nicht gerade nett: Das sagt Dieter Thomas Kuhn über Helene Fischer

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.