@CasaReal

Spanische Königsfamilie twittert jetzt

Madrid - Jetzt „zwitschert“ es auch aus dem Madrider Zarzuela-Palast: Das spanische Königshaus hat ein Twitter-Konto eröffnet. In „@CasaReal“ werde man über die Aktivitäten der Familie von Juan Carlos berichten.

Das teilte das Königshaus am Mittwoch mit. Bereits nach wenigen Stunden hatte das Konto mehr als 20 000 „Follower“, die mit mehreren Bildern und Tweets über Aktivitäten des 76-jährigen Juan Carlos und von Königin Sofía (75) sowie über die Teilnahme von Kronprinz Felipe (46) an einer Übung der spanischen Marine informiert wurden.

Das neue Konto solle dazu beitragen, dass die Menschen die spanische Monarchie besser kennenlernen, hieß es. Kommentare und Beiträge seien willkommen. Dabei solle eine „korrekte und höfliche Sprache“ verwendet werden. Ob die Adelsfamilie selbst twittern wird, wurde nicht bekannt.

Die einst sehr respektierten Royals sind in den vergangenen Jahren bei den Spaniern unbeliebter geworden. Dazu beigetragen hat neben einer umstrittenen Elefantenjagd von Juan Carlos in Afrika vor allem die Korruptionsaffäre um Juan-Carlos-Schwiegersohn Iñaki Urdangarin (46) und dessen Ehefrau, Infantin Cristina (48).

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Todestag von Chester Bennington war womöglich kein Zufall
Todestag von Chester Bennington war womöglich kein Zufall
Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 
Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 
Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 
Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 
Michael Phelps vs. weißer Hai: Wettschwimmen im Meer war ein Fake
Michael Phelps vs. weißer Hai: Wettschwimmen im Meer war ein Fake

Kommentare