"Dankbar für die Erinnerungen"

Stallone spricht über den Tod seines Sohnes

+
Sylvester Stallone trauert um seinen Sohn

Los Angeles - „Rocky“-Star Sylvester Stallone ist dankbar für die Ablenkung, die ihm der Film „The Expendables 2“ von der Trauer um seinen Sohn Sage bietet.

In der „Tonight Show“ von Jay Leno sagte Vater Sylvester: „Wenn man hart vom Schicksal getroffen wird, kann man sich in einer dunklen Ecke verkriechen“. Oder man sage sich, „okay, ich muss mich jetzt auf etwas konzentrieren, die Kinder, meine Frau oder andere Menschen, denen ich helfen kann.“

Er denke ständig an Sage, gab der 66-Jährige zu. „Er war ein wunderbarer Junge, und ich bin dankbar für die Erinnerungen an ihn.“ Sage war Stallones erstgeborenes Kind und stammt aus seiner Verbindung mit Sasha Czack. Er stand neben seinem Vater in „Rocky V“ erstmals vor der Kamera. Der 36-jährige Schauspieler und Regisseur war vor einem Monat tot in seiner Wohnung in Los Angeles gefunden worden.

Vater Stallone kommt mit dem Actionthriller „The Expendables 2“ am 30. August in deutsche Kinos. In dem Film ist Sylvester, auch „Sly“ genannt, erstmals in seiner langen Hollywoodkarriere neben Arnold Schwarzenegger zu sehen. Schwarzenegger, der Ex-Gouverneur von Kalifornien, war nach seinem Abstecher in die Politik vor kurzem zur Schauspielerei zurückgekehrt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 
Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 
Todestag von Chester Bennington war womöglich kein Zufall
Todestag von Chester Bennington war womöglich kein Zufall
Linkin-Park-Sänger Chester Bennington ist tot
Linkin-Park-Sänger Chester Bennington ist tot
Chester Bennington: Todesursache steht offiziell fest
Chester Bennington: Todesursache steht offiziell fest

Kommentare