"Streetdance: New York": Tanzen für ein Visum

+
Jane Seymour gehört zum Cast von "Streetdance: New York". Foto: Ian Langsdon

Berlin (dpa) - Ruby hat sich dem Tanzen verschrieben. Die Balletttänzerin studiert an einer der wichtigsten Musikschulen New Yorks. Nur mit modernen Varianten des Tanzes konnte sie sich bisher kaum anfreunden.

Eines Tages aber trifft die Ballerina auf einen Violinisten, der sich in U-Bahnhöfen Geld verdient. Der Brite Johnnie lebt mit Straßentänzern zusammen; und er hat einen ganz ähnlichen Traum wie Ruby: einmal auf großer Bühne zu reüssieren.

Doch es gibt ein Problem: Johnnie verfügt über keine Green Card. Bei einem Tanzwettbewerb an Rubys Schule kann man sich aber ein Studentenvisum ergattern. Zum Cast von "High Strung" (Originaltitel) gehört auch Jane Seymour ("James Bond 007 - Leben und sterben lassen").

Streetdance: New York, USA/Rumänien 2016, 96 Min, FSK ab 0, von Michael Damian, mit Paul Freeman, Keenan Kampa, Jane Seymour

Streetdance: New York

Meistgelesene Artikel

Sarah Lombardi geht live - und ein ganz besonderer User kommentiert

Köln - Sarah postet mal wieder ein Facebook-Live-Video. Sie erzählt von ihren Alltagsdramen als Mutter, vom Abnehmen und von der Zukunft. So weit, so …
Sarah Lombardi geht live - und ein ganz besonderer User kommentiert

Oscars 2017: Die Favoriten - und die deutschen Hoffnungen

Los Angeles - Wird „La La Land“ abräumen? Dem Oscar-Favoriten sind einige Trophäen so gut wie sicher, doch die 89. Preisgala ist für Überraschungen …
Oscars 2017: Die Favoriten - und die deutschen Hoffnungen

Todesfall überschattet Wiener Opernball

Wien - Während Richard Lugner im siebten Himmel schwebte, trübte ein Todesfall die Stimmung der anwesenden Politiker. Zum ersten Mal in der …
Todesfall überschattet Wiener Opernball

Kommentare