Sternekoch über seine ersten Versuche

Tim Raue: So kam ich zum Kochen

+
Der Berliner Sternekoch Tim Raue kommt aus schwierigen Verhältnissen.

Berlin - Früh übt sich: Schon als Kind versuchte sich Sternekoch Tim Raue gerne an verschiedenen Rezepten - weil er musste. An Pasta-Gerichten scheitert er aber noch heute.

Der Berliner Sternekoch Tim Raue (39) hat aus purer Not zu seinem Beruf gefunden. „Kochen bedeutete bei mir zunächst: überleben“, erzählte Raue dem Frauenmagazin „Emotion“. Als Kind habe er sich selbst versorgen müssen, weil seine Stiefmutter sich geweigert habe, für ihn zu kochen und seine Mutter es nicht konnte. „Ich habe Eier in tausend Varianten zubereitet. Später Nudeln. Das hat aber nie geklappt “, so der Zwei-Sterne-Koch, der drei Restaurants in Berlin betreibt. „Pasta ist immer noch ein Albtraum für mich.“ Raue war in schwierigen Verhältnissen in Berlin-Kreuzberg aufgewachsen und gehörte zeitweise zur berüchtigten Gang „36 Boys“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Todestag von Chester Bennington war womöglich kein Zufall
Todestag von Chester Bennington war womöglich kein Zufall
Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 
Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 
Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 
Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 
Linkin-Park-Sänger Chester Bennington ist tot
Linkin-Park-Sänger Chester Bennington ist tot

Kommentare