Tommy Hilfiger: "Das Beste kommt noch"

+
US-Designer Tommy Hilfiger blickt voller Optimismus in die Zukunft. Foto: Britta Pedersen

Berlin (dpa) - US-Designer Tommy Hilfiger (63) hat eine lockere Einstellung zum Thema Rente. Ruhestand kommt für ihn nicht in Frage: "Ich denke immer: Das Beste kommt noch", sagte Hilfiger dem Magazin "Focus".

Zum Glück habe er seine Kinder, die ihm von den neuesten Trends erzählten: "Und sie sagen mir sofort, wenn etwas nicht cool ist."

Berlin möge er sehr. "Die Stadt ist einerseits jung, cool, lebendig, andererseits so voller Geschichte und Kultur." An Berlin-Mitte schätze er die große Energie und den Sinn für Kreativität, am Kurfürstendamm "den tollen Mix aus Läden".

Auch interessant

Meistgelesen

Todestag von Chester Bennington war womöglich kein Zufall
Todestag von Chester Bennington war womöglich kein Zufall
Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 
Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 
Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 
Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 
Michael Phelps vs. weißer Hai: Wettschwimmen im Meer war ein Fake
Michael Phelps vs. weißer Hai: Wettschwimmen im Meer war ein Fake

Kommentare