TV-Legende

Unbekannte schänden Grabstätte des TV-Stars Jan Fedder

Jan Fedder. Auf dem Friedhof Ohlsdorf wurde seine Grabstätte geschändet.
+
Die Grabstätte von Jan Fedder wurde geschändet.

Unbekannte haben die Grabstätte von „Großstadtrevier“-Star Jan Fedder geschändet. Sie sollen ein Tor zur Ruhestätte herausgerissen haben.

Hamburg – Auf dem Ohlsdorfer Friedhof in Hamburg ist die Grabstätte von Jan Fedder geschändet* worden. Derzeit ist noch völlig unklar, wann die Vandalen sich Zutritt zum Friedhof verschafft haben. Aufgefallen war die Tat Mitarbeitern des Friedhofs am Montagmorgen, 29. März 2021. Diese hatten auch die Polizei verständigt.

Wie ein Sprecher des Friedhofs mitteilte, soll das Tor zur Grabstätte von TV-Legende Jan Fedder herausgerissen worden sein und wurde anschließend in den Büschen des Friedhofs abgelegt. Diese Art von Vandalismus sei sehr selten, unterstrich der Sprecher. Was die Täter vor Ort weiter angerichtet haben, dazu gab es zunächst keine Angaben. Als Polizist Dirk Matthies war Jan Fedder in der ARD-Vorabendserie „Großstadtrevier“ jahrzehntelang zu sehen. Er starb am 30. Dezember 2019 an Krebs. * nordbuzz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oscar-Vorbote: US-Verband wählt zehn beste Filme von 2021
STARS
Oscar-Vorbote: US-Verband wählt zehn beste Filme von 2021
Oscar-Vorbote: US-Verband wählt zehn beste Filme von 2021
Mirco Nontschew ist tot: Todesursache weiter unbekannt - Otto Waalkes trauert um Kollegen
STARS
Mirco Nontschew ist tot: Todesursache weiter unbekannt - Otto Waalkes trauert um Kollegen
Mirco Nontschew ist tot: Todesursache weiter unbekannt - Otto Waalkes trauert um Kollegen

Kommentare