US-Medien: Amber Heard hat Scheidung eingereicht

+
Die Ehe von Amber Heard und Johnny Depp ist offenbar kaputt. Foto: Claudio Onorati

Los Angeles (dpa) - Die Ehe der US-Schauspieler Johnny Depp (52) und Amber Heard (30) steht Medienberichten zufolge nach nur 15 Monaten vor dem Aus. Heard reichte in Los Angeles die Scheidung ein, wie US-Medien am Mittwoch übereinstimmend berichteten.

Das Promiportal "TMZ.com" stellte die Gerichtsdokumente ins Netz. Daraus geht hervor, dass die Schauspielerin "unüberbrückbare Differenzen" geltend macht. Der Zeitschrift "People" zufolge pocht Heard in dem Antrag auf Unterhalt.

Die Papiere wurden demnach bereits am Montag bei Gericht eingereicht. Das Management der Schauspieler äußerte sich auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur zunächst nicht.

Depp und Heard hatten 2011 die Hauptrollen in der Romanverfilmung "The Rum Diary". Ein Jahr später trennten sich Depp und seine langjährige Partnerin Vanessa Paradis, die beiden haben zwei gemeinsame Kinder. Im Februar 2015 gaben sich der "Fluch der Karibik"-Star und Heard ("Magic Mike XXL") in Los Angeles das Jawort.

TMZ.com

Meistgelesene Artikel

Oscars 2017: Die Favoriten - und die deutschen Hoffnungen

Los Angeles - Wird „La La Land“ abräumen? Dem Oscar-Favoriten sind einige Trophäen so gut wie sicher, doch die 89. Preisgala ist für Überraschungen …
Oscars 2017: Die Favoriten - und die deutschen Hoffnungen

Todesfall überschattet Wiener Opernball

Wien - Während Richard Lugner im siebten Himmel schwebte, trübte ein Todesfall die Stimmung der anwesenden Politiker. Zum ersten Mal in der …
Todesfall überschattet Wiener Opernball

Scarlett Johansson: "Monogamie ist unnatürlich"

New York - Seit längerem wird über das Scheitern von Scarlett Johanssons zweiter Ehe spekuliert. Jetzt hat sich die US-Schauspielerin erstmals dazu …
Scarlett Johansson: "Monogamie ist unnatürlich"

Kommentare