"Wir waren Könige": Deutscher Polizeithriller  

+
Kevin (Ronald Zehrfeld ist der Gruppenleiter der SEK-Einheit. Foto: Joachim Blobel/Summiteer Films

Berlin (dpa) - Starkes Genre-Kino: Mit "Wir waren Könige" ist Regisseur Philipp Leinemann ("Transit") ein Nerven zerfetzender, knallharter Polizeithriller gelungen. Es geht um Gewalt, Selbstjustiz, Freundschaft und falsch verstandene Loyalität.

Schauplatz ist eine namenlose, trostlose Stadt mit zerfallenden Altbauten und heruntergekommenen Hochhausvierteln. Dort ist ein Spezialeinsatzkommando hinter Drogendealern her. Doch der Einsatz der von Kevin (Ronald Zehrfeld) und Mendes (Misel Maticevic) angeführten Truppe endet im Desaster: Zwei der gesuchten Männer sind am Ende tot, ein weiterer Verbrecher geflüchtet und ein SEK-Mann schwer verletzt.

Bei weiteren Ermittlungen werden zwei SEK-Männer erschossen. Ihre Kollegen suchen unter den Jugendlichen zweier rivalisierender Gangs nach dem Täter. Die Adrenalin gesteuerten SEK-Leute, die sich selbst als Könige fühlen, geraten in eine Spirale der Gewalt.

(Wir waren Könige, Deutschland 2014, 107 Min., FSK ab 16, von Philipp Leinemann, mit Ronald Zehrfeld, Misel Maticevic)

Wir waren Könige

Auch interessant

Meistgelesen

Ganz normal: William und Kate fahren mit dem ICE von Berlin nach Hamburg
Ganz normal: William und Kate fahren mit dem ICE von Berlin nach Hamburg
Todestag von Chester Bennington war womöglich kein Zufall
Todestag von Chester Bennington war womöglich kein Zufall
Halbnackt mit Schleier: So zeigt sich Beyoncé als stolze Zwillings-Mama
Halbnackt mit Schleier: So zeigt sich Beyoncé als stolze Zwillings-Mama
Linkin-Park-Sänger Chester Bennington ist tot
Linkin-Park-Sänger Chester Bennington ist tot

Kommentare