Lebenskünstler im Film und in echt

Wolfgang Fierek schätzt Freiheit über alles

+
Wolfgang Fierek liebt seine Freiheit.

München - Er spielt in seiner neuen Rolle nicht nur einen Lebenskünstler, er ist selber einer. Da wundert es einen nicht, dass Wolfgang Fierek nichts so wichtig ist wie seine Freiheit.

„Frei zu entscheiden, was ich im Leben möchte, ist für mich das höchste Gut“, sagte er im Interview mit der Nachrichtenagentur dpa anlässlich des Starts der Miniserie „Hammer & Sichl“ an diesem Freitag (22 Uhr) im Bayerischen Fernsehen. Besonders schätzt der 62-Jährige das Gefühl, Herr seiner Zeit zu sein. „Dinge, die mich einschränken, lehne ich grundsätzlich ab.“

Die Arbeit als Schauspieler kommt ihm sehr entgegen. „Feste Arbeitszeiten gibt es beim Film immer nur eine kurze Zeit.“ Während der Dreharbeiten arbeite er sehr gerne. „Aber zwischendurch brauche ich immer wieder meine Fluchtmöglichkeiten und muss für ein paar Wochen weg.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Todestag von Chester Bennington war womöglich kein Zufall
Todestag von Chester Bennington war womöglich kein Zufall
Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 
Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 
Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 
Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 
Michael Phelps vs. weißer Hai: Wettschwimmen im Meer war ein Fake
Michael Phelps vs. weißer Hai: Wettschwimmen im Meer war ein Fake

Kommentare