"Diffamierung"

Wowereit sauer wegen Party-Image

Klaus Wowereit
+
Klaus Wowereit.

Berlin - Klaus Wowereit (SPD) eilt der Ruf voraus, er sei einer feucht-fröhlichen Feier nicht abgeneigt. Doch das sei falsch und gar nicht nett, meint Berlins scheidender Regierender Bürgermeister.

"Das ist kein Ruf, das ist eine Diffamierung", sagte er dem Magazin der "Süddeutschen Zeitung" laut einer Vorabmeldung vom Donnerstag. Er sei auf zwei Bällen im Jahr gewesen. Und natürlich habe er auch ein Bier in der Hand gehabt, wenn der Unternehmerverband zum Bierabend eingeladen habe. "Es gibt schönere Gelegenheiten, sein Bier zu trinken", ergänzte Wowereit indes.

Der SPD-Politiker will sein Amt im Dezember niederlegen, ein Nachfolger wird noch gesucht. Über die Zeit nach seinem Abtritt macht sich Wowereit nach eigenen Angaben keine Sorgen: "Es gibt ein Leben danach", sagte er dem "SZ"-Magazin.

afp

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Helene Fischer gewinnt Goldene Kamera
STARS
Helene Fischer gewinnt Goldene Kamera
Helene Fischer gewinnt Goldene Kamera
Harald Glööckler: Kult-Designer (57) feiert pompööse Geburtstagsparty
STARS
Harald Glööckler: Kult-Designer (57) feiert pompööse Geburtstagsparty
Harald Glööckler: Kult-Designer (57) feiert pompööse Geburtstagsparty
Stranger Things: Netflix-Megastar kommt zur German Comic Con nach Dortmund
STARS
Stranger Things: Netflix-Megastar kommt zur German Comic Con nach Dortmund
Stranger Things: Netflix-Megastar kommt zur German Comic Con nach Dortmund
Ukraine-Krieg erinnert Gerhard Polt an Kindheitsbilder
STARS
Ukraine-Krieg erinnert Gerhard Polt an Kindheitsbilder
Ukraine-Krieg erinnert Gerhard Polt an Kindheitsbilder

Kommentare