Aus der heimischen Verkehrs-Infrastruktur nicht mehr wegzudenken

Der Flughafen Memmingen: Das Tor zum Süden

+

Am 28. Juni 2007 war es soweit: Am Flughafen Memmingen bestiegen erstmals Passagiere eine Linienmaschine – und es begann eine neue Zeitrechnung. Seitdem verfügt der südlichste Teil Deutschlands über seinen eigenen Verkehrsflughafen – den dritten Bayerns – sowie über Nonstop-Verbindungen in ganz Europa und darüber hinaus.

Längst ist der Flughafen Memmingen fester Bestandteil der heimischen Verkehrsinfrastruktur und nicht mehr wegzudenken aus den Reiseplanungen vieler Schwaben und Allgäuer, Oberbayern, Tiroler und Schweizer. Aber auch Gäste aus ganz Europa, Asien und Nordafrika wissen die Vorzüge des höchst gelegenen Verkehrsflughafens Deutschlands zu schätzen. Ob aus London, Dublin, Porto oder Barcelona, aus Kiew, Belgrad, Marrakesch oder Tel Aviv – sie alle nutzen das Tor zum Süden. Über 50 Ziele stehen auf dem aktuellen Flugplan. 

Die Flugziele 2019 des Flughafen Memmingen

Neben den zahlreichen Flugverbindungen und den günstigen Tarifen der am Flughafen vertretenen Airlines sind es auch die kurzen Wege, die viele Passagiere begeistern. Geschäftsreisende müssen gerade mal 50 Meter von ihrem geparkten Fahrzeug zum Flugzeug zurücklegen. Günstige Parktarife sorgen zudem dafür, dass die Urlaubskasse geschont wird. Und mit dem Allgäu Airport Express geht es schnell und bequem in die bayerische Landeshauptstadt München. 

Finden Sie jetzt Flüge ab und nach Memmingen

Fliegen hat vor den Toren Memmingens Tradition. 

Schließlich wurde in den Jahren 1935 und 1936 der Fliegerhorst Memmingerberg gebaut, der später bis ins Jahr 2003 von der Bundeswehr genutzt wurde. Den acht Pionieren, die einst die Allgäu Airport GmbH & Co. KG als Betreibergesellschaft des Verkehrsflughafens Memmingen gründeten, haben sich mittlerweile 81 Unternehmen und Körperschaften angeschlossen. Gemeinsam stemmen sie nun die Aufgabe, die Region durch diesen Standortfaktor zu stärken – ein Novum in der bundesdeutschen Flughafen-Szene.

Entdecken Sie die Pauschalreisen des Allgäu Airport

Seit Jahren befindet sich der Flughafen im Aufwind. 

Im Jahr 2018 konnte er den Rekordwert von 1.492.553 Passagieren verzeichnen. Das entsprach einer Steigerung gegenüber dem Vorjahr um 26,5 Prozent. Auf die ständig wachsende Nachfrage reagieren die Fluggesellschaften mit weiteren Strecken. Seit Oktober 2017 betreibt Ryanair in Memmingen zudem eine Basis. Einer ersten vor Ort stationierten Maschine folgt Ende März 2019 eine zweite. In diesem Jahr macht sich der Flughafen auch fit für die Zukunft: Neben der Sanierung und Verbreiterung der Start- und Landebahn von 30 auf 45 Meter werden das Instrumentenlandesystem erneuert, die Gepäckhalle erweitert, Vorfeldflächen vergrößert und ein Regenrückhaltebecken gebaut. Mit einem Abschluss der gesamten Arbeiten ist im Jahr 2020 zu rechnen.

Impressionen des Allgäu Airport Memmingen

 © Allgäu Airport Memmingen
 © Allgäu Airport Memmingen
 © Allgäu Airport Memmingen
 © Allgäu Airport Memmingen
 © Allgäu Airport Memmingen
 © Allgäu Airport Memmingen
 © Allgäu Airport Memmingen
 © Allgäu Airport Memmingen
 © Allgäu Airport Memmingen
 © Allgäu Airport Memmingen
 © Allgäu Airport Memmingen
 © Allgäu Airport Memmingen
 © Allgäu Airport Memmingen
 © Allgäu Airport Memmingen

Das Kreisbote TrachtenMadl 2019

Der Allgäu Airport Memmingen ist offizieller Premiumpartner des Kreisbote TrachtenMadl 2019. Auch in diesem Jahr gibt es für die Kandidatinnen tolle Preise im Wert von über 30.000 Euro zu gewinnen. Darunter ein MINI One* von Widmann + Winterholler, eine Reise nach London mit 1.000 Euro Shopping-Geld vom Allgäu Airport Memmingen und einen exklusiven Aufenthalt für 4 Personen mit zwei Übernachtungen in einem der 4-Sterne-Themenhotels und VIP-Eintritt im Europa-Park.

Alle Informationen zum Kreisbote TrachtenMadl 2019, die Chance sich zu bewerben, die Bilder unserer feschen Kandidatinnen und vieles mehr, gibt´s unter kreisbote.de/trachtenmadl.

250 fesche Madln haben sich bereits beworben. Ist deine Favoritin schon dabei?

250 fesche Madln haben sich bereits beworben. Ist deine Favoritin schon dabei?

Traditionsreiche Trachtenmode am Puls der Zeit von Daller Tracht

Traditionsreiche Trachtenmode am Puls der Zeit von Daller Tracht

Das sind die ersten 200 Kandidatinnen beim Kreisbote TrachtenMadl 2019

Das sind die ersten 200 Kandidatinnen beim Kreisbote TrachtenMadl 2019

Der TrachtenMadl-MINI: So genießen Sie puren Fahrspaß - auch ohne Miss-Wahl-Krone

Der TrachtenMadl-MINI: So genießen Sie puren Fahrspaß - auch ohne Miss-Wahl-Krone

Das sind die ersten 150 Kandidatinnen beim Kreisbote TrachtenMadl 2019

Das sind die ersten 150 Kandidatinnen beim Kreisbote TrachtenMadl 2019

Trachtentrends und Tipps für’s TrachtenMadl

Trachtentrends und Tipps für’s TrachtenMadl

Das charmante Haus im Tannheimer Tal

Das charmante Haus im Tannheimer Tal

Jetzt bewerben: Werde das Kreisbote TrachtenMadl 2019

Jetzt bewerben: Werde das Kreisbote TrachtenMadl 2019

Das KBTM2019 wird präsentiert von

Premiumpartner

Offizielle Partner

*Kraftstoffverbrauch in l/100 km innerorts: 6,9; außerorts: 4,6; kombiniert: 5,5; CO2-Emissionen kombiniert: 124 g/km. Energieeffizienzklasse: C. Fahrzeug ausgestattet mit Schaltgetriebe. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen‘ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Straße 1, 73760 Ostfildern (www.dat.de/co2) unentgeltlich erhältlich ist. Die offiziellen Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EU) 715/2007 in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Bei diesem Fahrzeug können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO2-Ausstoß abstellen, andere als die hier angegebenen Werte gelten.