Das große Finale

Luisa aus Oberostendorf ist das Kreisbote TrachtenMadl 2019

+
Luisa aus Oberostendorf ist die strahlende Siegerin und Kreisbote TrachtenMadl 2019.

Sie hat einfach alles gegeben. Sie hat mit ihrem Lächeln verzaubert, den Laufsteg gerockt, im Dirndl begeistert – und die Jury überzeugt: Die 20-jährige Luisa aus Oberostendorf im Landkreis Ostallgäu ist unser Kreisbote TrachtenMadl 2019. In einem spannenden Finale setzte sie sich gegen ihre neun Mitbewerberinnen um den Titel durch. „Ich bin sprachlos“, sagte Luisa kurz nach Verkündigung ihres Siegs. „Eigentlich habe ich nur aus Spaß mitgemacht. Schon im Finale dabei sein zu dürfen, konnte ich kaum glauben. Und jetzt das! Ich bin ganz überwältigt.“

Dabei hatte die sympathische Blondine eine Tanzeinlage abgeliefert, die nicht nur die Jury, sondern das gesamte Finalpublikum in der Diskothek PM von den Stühlen riss. Gemeinsam mit Freundinnen und Freunden der Tanzcompagnie Dance Soulution aus Kaufbeuren sorgte sie zu Haindlings „Bayern des samma mia“ für Show-Effekte. Dass Schuhplattler und Hiphop zusammengehören, wissen die Zuschauer des TrachtenMadl-Finales nun spätestens seit Luisas Auftritt. Zuvor hatte sie dem Publikum und Moderatorin Carolin Nuscheler erklärt, wie sie sich mit dem Trainingsprogramm Crossfit in Form halte und von Zeit zu Zeit die 50-Kilo-Hanteln stemme. Ihr Bruder sei ihr großes Vorbild, und ihn werde sie vermutlich auch mit auf die Reise nach London nehmen, verriet die muntere Ostallgäuerin mit den blonden Locken hernach. Als Siegerin und Kreisbote TrachtenMadl 2019 fliegt Luisa mit einer Begleitung ihrer Wahl für ein langes Wochenende vom Allgäu Airport aus nach London. 1.000 Euro Shopping-Geld hat sie mit im Gepäck. „Ich freue mich schon sehr auf diese aufregende Stadt“, erzählte sie. 

Kreisbote TrachtenMadl 2019 - Das Finale: Teil 1

 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Juli a Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fi tz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Julia Böcken
 © Sarah Fitz
 © Julia Böcken
 © Sarah Fitz
 © Julia Böcken
 © Sarah Fitz

Kreisbote TrachtenMadl 2019 - Das Finale: Teil 2

 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Julia Böcken
 © Sarah Fitz
 © Julia Böcken
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Julia Böcken
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Julia Böcken
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Julia Böcken
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz

Kreisbote TrachtenMadl 2019 - Das Finale: Teil 3

 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Julia Böcken
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Julia Böcken
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Julia Böcken
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz
 © Sarah Fitz

Drei heiße Kandidatinnen 

Die Jury hatte es nicht leicht, sich am Finalabend für das Kreisbote TrachtenMadl 2019 und die Platzierten zu entscheiden. Auf Rang zwei landete die 16-jährige Lea aus Apfeldorf, Werkzeugmechanikerin und amtierende Schützenkönigin. Sie wird ein Wochenende im Europa-Park in Rust mit Übernachtung im Vier-Sterne-Parkhotel verbringen. Und vielleicht auf der Achterbahn die Drittplatzierte im Ranking treffen, die 21-jährige Elena aus Germaringen, die mit ihrer Akrobatik-Nummer das Publikum zum Staunen brachte. Elena gewinnt vier Freikarten für den Europa-Park Rust in Höhe von 200 Euro. 

Wer hätte mit der Jury tauschen wollen? Jede Bewerberin zeigte sich am Finalabend charmant und offenbarte ganz besondere Talente. Die Jury hatte die Qual der Wahl. Da war Nina aus Wolfertschwenden, die Mutigste, die den Anfang machte und davon erzählte, wie sie ihre Dirndl am liebsten selbst entwerfe. Oder Stefanie aus Schongau mit der roten Mähne, Balletttänzerin seit sie fünf Jahre alt ist. Bianca aus Apfeldorf war dabei, Hobbymalerin, die eigene Zeichnungen mitgebracht hatte. Und Christina aus Starnberg, die ein Gedicht über sich und ihre Liebe zu ihren Katzen verfasst hatte. Da war Laura, die als erste Frau der Feuerwehr in Lauben beitrat. Selina aus Ketterschwang, die auf ihrer Klarinette vorspielte. Und Stephanie aus Peißenberg war unter den Finalistinnen, Bauernhoftochter und Handballspielerin, die ihre Familie auf ihren Tattoos verewigt hat. „Wunderbare Kandidatinnen“, urteilte Moderatorin Carolin Nuscheler. Sie hätte allen den Titel gegönnt. Jede hatte sich bei der abwechslungsreichen, rund dreistündigen Veranstaltung hervorragend präsentiert. 

Von Rivalität unter den Bewerberinnen war auch am entscheidenden Abend keine Spur. Vielmehr hielten sie zusammen und halfen einander sogar, als es zehn Minuten vor Showstart galt, die gemeinsame Tanzeinlage mit den Plattlern vom Altbayrisch Schwäbischen Gauverband einzustudieren. „Da haben die Mädels allesamt Nerven gezeigt“, sagte auch Sabine Hipp, Geschäftsstellenleiterin des Kreisbote in Kaufbeuren, die die Bewerberinnen betreute. „Hut ab! Die Stimmung unter uns ist gut“, bestätigte auch Stefanie aus Schongau lächelnd. 

Ein bisschen Aufregung durfte dann schon sein, als die Kandidatinnen anschließend zu einem Lieblingslied ihrer Wahl auf den Catwalk geschickt wurden. Jede von ihnen präsentierte ein wunderschönes Dirndl, das sie eigens für das Finale von Daller Tracht zur Verfügung gestellt bekommen hatte. In bezaubernder Tracht und auf hohen Hacken posierten sie wie die Profis und erhielten oftmals ohrenbetäubenden Applaus, insbesondere dann, wenn sie am Platz ihrer mitgebrachten Freunde und Fans vorbei schritten. 

Strenge Jury 

Der gesamte Auftritt spielte dann der Entscheidung der Jury zu. Diese bestand aus Benedikt Borgmann, Verkaufsleiter von Daller Tracht und damit absoluter Dirndl-Profi. Neben ihm saß Nikolaus Rohrmüller, Verkaufsleiter des Autohauses Widmann + Winterholler, sowie Kreisbote-Mediaberaterin Kristina Gerum aus Landsberg. Last but not least, nahm auch Sebastian Krist in der Jury Platz, Kreisbote-Mitarbeiter und Initiator des Trachten-Madl-Wettbewerbs. „Wir haben es uns wahrlich nicht leicht gemacht“, resümierte Sebastian nach der Entscheidung. „Doch Luisa hat uns in allen Punkten überzeugt.“ 

„Jede Teilnehmerin darf sich als Gewinnerin fühlen“, sagte auch Alfred Bloos, Anzeigenleiter für das Allgäu, Schongau und Landsberg. Er war es auch, der die Verlosung des Hauptgewinns im Anschluss leitete. Unter allen 503 Bewerberinnen wurde ein MINI One in feuerrot und Sportausstattung verlost, gesponsert vom Autohaus Widmann + Winterholler. Das TrachtenMadl von 2017, Jeannine Echtler, spielte Glücksfee und zog Losnummer 230 aus dem Gewinntopf. Glückliche Gewinnerin des TrachtenMadl MINI ist damit Kandidatin Natalie Storz. Die Preisübergabe findet gesondert im Autohaus Widmann + Winterholler in Weilheim statt. 

Bei der Afterparty auf allen Areas des PM gab es anschließend allen Grund zum Feiern.

Daheim beim Kreisbote TrachtenMadl 2019: Luisa erzählt von ihren Plänen

Daheim beim Kreisbote TrachtenMadl 2019: Luisa erzählt von ihren Plänen

Nathalie aus München gewinnt den TrachtenMadl-MINI!

Nathalie aus München gewinnt den TrachtenMadl-MINI!

Großes Finale am Freitag in Untermeitingen – Kleiderprobe mit Bravour bestanden

Großes Finale am Freitag in Untermeitingen – Kleiderprobe mit Bravour bestanden

Das sind die 10 Finalistinnen des Kreisbote TrachtenMadl 2019

Das sind die 10 Finalistinnen des Kreisbote TrachtenMadl 2019

Wohin darf die Reise gehen? Jetzt Wunsch-Ziel auswählen und gewinnen!

Wohin darf die Reise gehen? Jetzt Wunsch-Ziel auswählen und gewinnen!

Trachtentrends und Tipps für’s TrachtenMadl

Trachtentrends und Tipps für’s TrachtenMadl

Diese 503 Kandidatinnen wollen das Kreisbote TrachtenMadl 2019 werden!

Diese 503 Kandidatinnen wollen das Kreisbote TrachtenMadl 2019 werden!

Der TrachtenMadl-MINI: So genießen Sie puren Fahrspaß - auch ohne Miss-Wahl-Krone

Der TrachtenMadl-MINI: So genießen Sie puren Fahrspaß - auch ohne Miss-Wahl-Krone

Das KBTM2019 wird präsentiert von

Premiumpartner

Offizielle Partner

*Kraftstoffverbrauch in l/100 km innerorts: 6,9; außerorts: 4,6; kombiniert: 5,5; CO2-Emissionen kombiniert: 124 g/km. Energieeffizienzklasse: C. Fahrzeug ausgestattet mit Schaltgetriebe. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen‘ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Straße 1, 73760 Ostfildern (www.dat.de/co2) unentgeltlich erhältlich ist. Die offiziellen Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EU) 715/2007 in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Bei diesem Fahrzeug können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO2-Ausstoß abstellen, andere als die hier angegebenen Werte gelten.