Spaziergänger fanden Leiche 

17-Jähriger soll Vater erschossen haben - Prozess beginnt

Ein 17-Jähriger soll seinen Vater mit vier Schüssen getötet haben - jetzt steht der Jugendliche in Göttingen vor Gericht. Die Öffentlichkeit ist bei dem Prozess ausgeschlossen.

Göttingen - Unter Ausschluss der Öffentlichkeit hat am Montag im Landgericht Göttingen der Mordprozess gegen einen 17-Jährigen begonnen. Der Gymnasiast soll seinen Vater erschossen haben. Laut Anklage tötete der Jugendliche seinen 58 Jahre alten Vater am 21. April dieses Jahres mit vier Schüssen. Spaziergänger entdeckten die Leiche des Mannes in der Feldmark bei Göttingen. Weil der Angeklagte noch nicht erwachsen ist, findet der Prozess unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Riesen-Razzia mit 1500 Polizisten gegen Rotlicht-Bande: Drei Beschuldigte in U-Haft
Riesen-Razzia mit 1500 Polizisten gegen Rotlicht-Bande: Drei Beschuldigte in U-Haft
Mehr als 50 Verletzte bei Zugunglück in Salzburg - Passagiere im Schlaf überrascht
Mehr als 50 Verletzte bei Zugunglück in Salzburg - Passagiere im Schlaf überrascht
Alle sprechen über diesen Bodybuilder - wegen seiner irren Aktion auf der FIBO
Alle sprechen über diesen Bodybuilder - wegen seiner irren Aktion auf der FIBO
Lebenslange Haft für Mord an Berliner Rentner
Lebenslange Haft für Mord an Berliner Rentner

Kommentare