Serie von Brandstiftung

Junge Feuerwehrmänner fackeln 30 Autos ab - aus einem haarsträubenden Motiv

Mehr als zwei Millionen Euro Schaden und 30 angezündete Fahrzeuge. Drei junge Feuerwehrleute im zündelten mit verheerenden Folgen.

Neuss - Mit einer Serie von Brandstiftungen sollen drei junge Feuerwehrmänner in Neuss bei Düsseldorf einen Millionenschaden angerichtet haben. Die 19, 21 und 22 Jahre alten Männer sollen seit Oktober vergangenen Jahres mindestens 30 Autos, Lastwagen und Zweiräder angezündet haben, um die Brände später selbst zu löschen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag in einer gemeinsamen Pressekonferenz mitteilten. 

Dabei sei ein Schaden von mehr als zwei Millionen Euro entstanden. In den Wohnungen der Verdächtigen wurden Beweismittel sichergestellt. Das Trio sitzt seit Samstag in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft bereitet eine Anklage wegen Brandstiftung vor.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Wetter: Polare Meeresluft sorgt für kräftigen Schneefall - Blitzeis in vielen Regionen
Wetter: Polare Meeresluft sorgt für kräftigen Schneefall - Blitzeis in vielen Regionen
Gondel-Crash im Zillertal: Seilbahn-Firma überrascht mit Aussage
Gondel-Crash im Zillertal: Seilbahn-Firma überrascht mit Aussage
Passagier geht es schlecht: Eurowings-Maschine muss in Nürnberg zwischenlanden
Passagier geht es schlecht: Eurowings-Maschine muss in Nürnberg zwischenlanden
17-Jähriger gesteht Doppelmord: Neue Details zu Familiendrama in Böblingen
17-Jähriger gesteht Doppelmord: Neue Details zu Familiendrama in Böblingen

Kommentare