Polizeieinsatz in Rostock

30-Jähriger schmeißt Möbel aus dem Fenster - kurz darauf ist er tot

Bei einem Polizeieinsatz in Rostock ist am Donnerstag ein junger Mann bei dem Einsatz ums Leben gekommen. 

Rostock - Bei einem Polizeieinsatz in Rostock in Mecklenburg-Vorpommern ist ein 30-Jähriger ums Leben gekommen. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, wurden Beamte am Donnerstag "zur Unterstützung einer notärztlichen Maßnahme" in die Wohnung des Manns gerufen. Nach dem Eintreffen der Polizisten habe dieser randaliert und Möbel aus dem Fenster geworfen.

"Da nach ersten Erkenntnissen auch eine Gefahr für Leib und Leben des Manns bestand, verschafften sich die Einsatzkräfte nach mehreren erfolglosen Gesprächsversuchen Zutritt zum Schlafzimmer", erklärte die Polizei. Dort hätten sie versucht, die Lage zu beruhigen.

"Dabei traten plötzlich gesundheitliche Probleme auf, die so schwerwiegend waren, dass der 30-Jährige daran verstarb", hieß es weiter. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Obduktion an, die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Verfolgungsfahrt über 80 Kilometer: Polizei jagt irren Lkw-Fahrer auf A5
Verfolgungsfahrt über 80 Kilometer: Polizei jagt irren Lkw-Fahrer auf A5
Polizei wird zu Schlägerei gerufen - dann wird es richtig grausam
Polizei wird zu Schlägerei gerufen - dann wird es richtig grausam
Wahl in Bangkok: Das ist die neue „Miss Universe“
Wahl in Bangkok: Das ist die neue „Miss Universe“
„Was bitte ist das?“ Horror-Fund in Schacht - Der Mann lebte noch!
„Was bitte ist das?“ Horror-Fund in Schacht - Der Mann lebte noch!

Kommentare