Suche nach DNA-Spuren

9/11-Trümmer werden erneut untersucht

+
Am 11. September 2001 stürzte das World Trade Center in New York nach einem Terroranschlag ein.

New York - Mehr als elf Jahre nach den Terroranschlägen auf das World Trade Center werden Trümmer des Gebäudes erneut auf Spuren menschlicher DNA untersucht.

Die Arbeiten begannen am Montag und sollen etwa zehn Wochen dauern, wie die städtischen Behörden mitteilten.

Am 11. September 2001 waren zwei Flugzeuge in die beiden Türme des World Trade Centers gerast, die später einstürzten. Etwa 2750 Menschen kamen ums Leben, aber bislang wurden nur 1634 identifiziert. In den vergangenen zweieinhalb Jahren wurden rund 60 Lastwagenladungen Schutt vom ehemaligen Standort der Twin Towers abtransportiert, wo ein neuer Wolkenkratzer gebaut wird. Dieser Schutt soll nun durchsiebt werden, um weitere Opfer zu identifizieren.

AP

Bilder vom 11. September 2001

Bilder vom 11. September 2001

Meistgelesen

Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion
Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion
Python verschlingt Erntearbeiter bei lebendigem Leib
Python verschlingt Erntearbeiter bei lebendigem Leib
Unglück bei Bad Aibling: Anwalt erhebt schwere Vorwürfe gegen Bahn
Unglück bei Bad Aibling: Anwalt erhebt schwere Vorwürfe gegen Bahn
Bus kollidiert mit Pick-up: 13 Menschen sterben
Bus kollidiert mit Pick-up: 13 Menschen sterben

Kommentare