Hitzerekord lockt Badegäste

Alarmzustand an Seen: Gemeinden in Baden-Württemberg fürchten Wochenende mit Rekordhitze

Um das Coronavirus einzudämmen, gelten nach wie vor Hygienauflagen wie der Mindestabstand. An überfüllten Badeseen sind diese kaum einzuhalten - Gemeinden in Baden-Württemberg sind deshalb besorgt.

Stuttgart - Obwohl Badeseen wegen der Corona-Krise offiziell nie geschlossen waren, kam es an einem Wochenende Mitte Juli zu einem extremen Ansturm auf Seen in Baden-Württemberg - Verantwortliche sind angesichts des erwarteten hochsommerlichen Wochenendes deshalb in großer Sorge.

Wie BW24* berichtet, könnten trotz Coronavirus in Baden-Württemberg erneut tausende Menschen an Badeseen strömen. Mehrere Gemeinden haben deshalb Vorkehrungen getroffen - bis hin zur Sperrung.

Wegen des Corornavirus in Baden-Württemberg gelten Hygieneauflagen, die an überfüllten Badeseen jedoch kaum eingehalten werden können (BW24* berichtete). *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sammy B. in Amsterdam erschossen – Polizei tötet deutschen Fitness-Influencer – jetzt spricht der Vater
Sammy B. in Amsterdam erschossen – Polizei tötet deutschen Fitness-Influencer – jetzt spricht der Vater
Zug rast in Kuh-Herde und entgleist
Zug rast in Kuh-Herde und entgleist
Ein Jahr früher sterben für eine Million Euro
Ein Jahr früher sterben für eine Million Euro
Erste Interessenten für „teuerstes Haus Deutschlands“: Münchner Makler nennt neue Details - Anzeige sorgt für Verwunderung
Erste Interessenten für „teuerstes Haus Deutschlands“: Münchner Makler nennt neue Details - Anzeige sorgt für Verwunderung

Kommentare