Furchtlose 69-Jährige

Angestellte vertreibt Räuber mit Papierstapel

Kaiserslautern - Der bewaffnete Mann, der am Sonntagabend eine Spielothek in Kaiserslautern überfiel, dachte sicher, er hätte leichtes Spiel mit der 69-jährigen Angestellten. Doch da irrte er sich.

Wie die Polizei am Montagmorgen mitteilte, betrat der Unbekannte den Raum mit den Spielautomaten, ging direkt zu der 69-Jährigen an den Tresen und bedrohte sie mit einer Schusswaffe. Doch die Seniorin hatte den Mann mit der tief ins Gesicht gezogenen Mütze und dem Schal, den er über den Mund gezogen hatte, bereits gesehen und den stillen Alarm ausgelöst.  

Als der Räuber die Angestellte aufforderte, ihm das Geld aus der Kasse zu geben, warf diese ihm geistesgegenwärtig einen Stapel Dokumente entgegen. Damit hatte der Mann überhaupt nicht gerechnet. Verdutzt machte er kehrt und flüchtete ohne Beute aus dem Laden.

Die Polizei hat die Fahndung nach dem Mann eingeleitet.

dpa/hn

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Umstürzender Baum tötet Frau, als sie gerade im eigenen Garten sitzt
Umstürzender Baum tötet Frau, als sie gerade im eigenen Garten sitzt
Diesen Wutbrief eines Anwohners sollten alle Schlager-Fans lesen
Diesen Wutbrief eines Anwohners sollten alle Schlager-Fans lesen

Kommentare