Das ist die neue Miss Universe

+
Leila Lopes aus Angola ist die neue Miss Universe.

Sao Paulo - Leila Lopes aus Angola ist die neue Miss Universe. Die 25-Jährige stach bei dem Bewerb in Sao Paulo am Montagabend 88 Gegnerinnen aus und gewann vor der Ukrainerin Olesia Stefanko und der Brasilianerin Priscilla Machado.

Nach ihrer Kür erklärte Lopes am frühen Dienstagmorgen, sie hoffe, ihr Sieg werde ihrer Heimat bei der Überwindung der Folgen des jahrelangen Bürgerkriegs helfen.

Schon als Miss Angola habe sie sich für soziale Belange eingesetzt: Sie arbeite mit armen Kindern, sie setze sich für die Bekämpfung von Aids und den Schutz von alten Menschen ein, sagte die glückliche Siegerin aus der angolanischen Stadt Benguela. “Ich glaube, als Miss Universe kann ich noch viel mehr tun.“

Lopes, die erste Miss Universe ihres Landes, überzeugte die Jury nicht nur in ihrem halterlosen cremefarbenen Abendkleid, sondern auch mit ihrer Antwort auf die Frage, welches körperliche Merkmal sie an sich ändern würde, wenn sie könnte. “Ich würde nichts ändern. Ich halte mich für eine Frau, die mit innerer Schönheit ausgestattet ist“, sagte Lopes.

Miss Universe: Bikini-Shooting & sexy Fußball

Ganz schön heiß: Das ist die neue Miss Universe

Einer Schönheitsoperation habe sie sich nie unterzogen, sagte Lopes und verriet auch gleich drei Tipps für gutes Aussehen: viel Schlaf, das Verwenden von Sonnencreme auch bei bedecktem Wetter und das Trinken von viel Wasser. Ihr Lächeln sei ihre beste Waffen in dem Wettbewerb gewesen, erklärte die neue Miss Universe.

Auf die Tatsache angesprochen, dass sie in der Geschichte des Wettbewerbs eine der bislang wenigen schwarzen Siegerinnen ist, sagte sie: “Jeder Rassist muss sich um Hilfe bemühen. Es ist im 21. Jahrhundert nicht normal, so zu denken.“

Der Miss-Universe-Wettbewerb wird seit 60 Jahren ausgetragen, er begann als örtliche Bademodenschau im kalifornischen Long Beach. Die Bewerberinnen müssen mindestens 18 und höchstens 27 Jahre alt sein. Sie dürfen nie verheiratet gewesen sein und keine Kinder haben. 2010 trug Ximena Navarrete aus Mexiko den Titel.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Kettensägen-Angreifer hat bei der Festnahme Armbrüste dabei
Kettensägen-Angreifer hat bei der Festnahme Armbrüste dabei
News-Ticker zum Hochwasser: Einsatzkräfte verärgert über Gaffer
News-Ticker zum Hochwasser: Einsatzkräfte verärgert über Gaffer
Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 
Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Kommentare