Das könnte Sie auch interessieren

Ein Toter bei Lawinenabgang in Tirol - dabei gab es nur eine mäßige Gefahrenstufe

Ein Toter bei Lawinenabgang in Tirol - dabei gab es nur eine mäßige Gefahrenstufe

Ein Toter bei Lawinenabgang in Tirol - dabei gab es nur eine mäßige Gefahrenstufe
Polizistin stirbt bei Einsatzfahrt: Hunderte trauern auf der Beerdigung um „Charly“ (†22)

Polizistin stirbt bei Einsatzfahrt: Hunderte trauern auf der Beerdigung um „Charly“ (†22)

Polizistin stirbt bei Einsatzfahrt: Hunderte trauern auf der Beerdigung um „Charly“ (†22)
Vermisste Maddie: 13-Jährige gibt den verzweifelten Eltern jetzt neue Hoffnung

Vermisste Maddie: 13-Jährige gibt den verzweifelten Eltern jetzt neue Hoffnung

Vermisste Maddie: 13-Jährige gibt den verzweifelten Eltern jetzt neue Hoffnung

LKA ermittelt ebenfalls

Angriff auf mehrere Menschen in Fulda: Identität des Täters geklärt

+
Ein Mann wurde nach einem Angriff vor einer Bäckerei in Fulda erschossen.

Bei einem Einsatz hat die Polizei einen Mann erschossen. Er hatte vor einer Bäckerei in Fulda mehrere Menschen angegriffen und teilweise schwer verletzt.

13:48 Uhr: Die Polizei hat die Identität des bei einem Polizeieinsatz in Fulda erschossenen mutmaßlichen Randalierers festgestellt. Es handele sich um einen 19-jährigen Afghanen, der in einer benachbarten Flüchtlingsunterkunft nahe dem Tatort wohnte, erklärte Staatsanwalt Harry Wilke am Freitag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur.

11.54 Uhr: Thomas Bertz, Sprecher der Bäckerei, sagte am Vormittag: „Unseren beiden Mitarbeitern geht es den Umständen entsprechend gut, aber unser Fahrer musste ins Krankenhaus.“ Der Fahrer sei mit Steinen beworfen worden. Durch das Schaufenster der Bäckerei zog sich nach dem Vorfall ein Riss, zwei Einschlagstellen waren zudem zu erkennen.

9.25 Uhr:

Das hessische Landeskriminalamt (LKA) wurde zusätzlich als unabhängige Behörde in die Ermittlungen eingeschaltet. Das sei bei tödlichem Schusswaffengebrauch von Polizisten immer der Fall, erklärte ein LKA-Sprecher. Im Jahr 2017 habe die Polizei in Hessen in fünf Fällen auf Menschen geschossen, dabei seien zwei Menschen ums Leben gekommen.

In etwa 99 Prozent der Fälle richte sich der polizeiliche Schusswaffengebrauch in Hessen wie auch bundesweit aber gegen kranke, verletzte oder gefährliche Tiere, sagte der Sprecher. Im Jahre 2017 habe es in Hessen 1243 derartige Fälle gegeben.

Erstmeldung

Die Scheibe der Bäckerei ist von außen beschädigt.

Fulda - Die Polizei hat in Fulda einen Mann erschossen, der zuvor vor einer Bäckerei mehrere Menschen angegriffen und teilweise schwer verletzt haben soll. Bei den Opfern habe es sich nach ersten Erkenntnissen um Angestellte der Bäckerei und einen Lieferfahrer gehandelt, sagte eine Polizeisprecherin am Freitagmorgen. 

Die Attacke habe sich gegen 4.20 Uhr ereignet. Als die Polizei am Tatort eingetroffen sei, habe der Mann die Beamten sofort mit Steinen und vermutlich einem Schlagstock attackiert, sagte die Sprecherin. Daraufhin hätten die Polizisten zur Schusswaffe gegriffen. Ob der Angreifer unter Alkohol- oder Drogeneinfluss stand, sei noch unklar.

Interessant: Nach Fund des blutverschmierten Autos in Friedewald: Das Opfer sitzt im Wald - die Polizei steht vor einem Rätsel

Hintergründe völlig unklar

Die Bäckerei hatte laut Polizei zu dem Zeitpunkt noch nicht geöffnet. Die Tat habe sich vor dem Laden ereignet. Die Hintergründe des Angriffs seien noch unklar. Auch detaillierte Informationen zum Täter gebe es noch nicht.

Weitere Informationen erhalten Sie bei extratipp.com*

Lesen Sie auch: Amokfahrt von Münster: Schwer verletzte Bundesliga-Volleyballerin auf dem Weg der Besserung

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Hoch bringt aber auch Nachteile

Temperatur-Explosion in Deutschland: Wird nächste Woche der Wärme-Rekord geknackt? 

Temperatur-Explosion in Deutschland: Wird nächste Woche der Wärme-Rekord geknackt? 

Nicht ganz nüchtern

Polizisten suchen Auto-Knacker, dann rammt dieser ihren Streifenwagen frontal - auf seinem Roller

Polizisten suchen Auto-Knacker, dann rammt dieser ihren Streifenwagen frontal - auf seinem Roller

Hinweis führt zu Wohnungsdurchsuchung

Ermittler staunen bei Durchsuchung: Alkoholisierter Rentner bunkert scharfe Waffen, Schwarzpulver und eine Rakete

Ermittler staunen bei Durchsuchung: Alkoholisierter Rentner bunkert scharfe Waffen, Schwarzpulver und eine Rakete

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Betrunkener geht in Kneipe aufs Klo - seine Kumpel hören nur noch den Schrei
Betrunkener geht in Kneipe aufs Klo - seine Kumpel hören nur noch den Schrei
Schrecklicher Unfall: Zwillinge und Mutter verunglücken mit Auto auf Autobahn A1
Schrecklicher Unfall: Zwillinge und Mutter verunglücken mit Auto auf Autobahn A1
40 Gaffer stören Helfer nach schwerem Unfall - drastische Maßnahme der Polizei
40 Gaffer stören Helfer nach schwerem Unfall - drastische Maßnahme der Polizei
Missbrauch auf Campingplatz: Beweismittel weg - Leitender Beamter suspendiert
Missbrauch auf Campingplatz: Beweismittel weg - Leitender Beamter suspendiert

Kommentare