Das könnte Sie auch interessieren

WhatsApp: Warnung vor Abzocke - Polizei verrät richtig teure Abo-Falle

WhatsApp: Warnung vor Abzocke - Polizei verrät richtig teure Abo-Falle

WhatsApp: Warnung vor Abzocke - Polizei verrät richtig teure Abo-Falle
Gefahr in Nürnberg: Intakte Fliegerbombe mit chemischen Zünder gefunden

Gefahr in Nürnberg: Intakte Fliegerbombe mit chemischen Zünder gefunden

Gefahr in Nürnberg: Intakte Fliegerbombe mit chemischen Zünder gefunden
20-Grad-Marke geknackt: Hoch „Dorit“ verabschiedet sich - doch es gibt eine gute Nachricht

20-Grad-Marke geknackt: Hoch „Dorit“ verabschiedet sich - doch es gibt eine gute Nachricht

20-Grad-Marke geknackt: Hoch „Dorit“ verabschiedet sich - doch es gibt eine gute Nachricht

Komplize in Freiheit

Gladbecker Geiselnehmer Rösner will auch aus dem Knast

+
Die bewaffneten Geiselnehmer Dieter Degowski (l) und Hans-Jürgen Rösner stehen am 17.8.1988 in dem in Bremen gekaperten Linienbus.

Gladbecker Geiselgangster Degowski kommt frei und erhält neue Identität. Der zweite Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner möchte nun eine Therapie machen, um bald in Freiheit leben zu können.

Aachen - Der zweite Gladbecker Geiselgangster Hans-Jürgen Rösner will einem Bericht zufolge eine Therapie machen, um die Voraussetzungen für eine mögliche Haftentlassung zu schaffen. 

"Herr Rösner hat sich entschieden, im November mit einer Therapie zu beginnen", sagte Reina Blikslager, Leiterin der Justizvollzugsanstalt (JVA) Aachen, dem "Kölner Stadt-Anzeiger" vom Dienstag. 

Der Auslöser dafür sei "sein Wunsch, eine Perspektive auf ein Leben in Freiheit zu erhalten". Blikslager zufolge trugen möglicherweise die Berichte über die bevorstehende Freilassung seines Mittäters Dieter Degowski mit zu dem Entschluss von Rösner bei. Bislang lehnte Rösner demnach eine Therapie ab, "weil er der Meinung war, nicht gestört zu sein", sagte Blikslager. 

Das Gladbecker Geiseldrama

Der heute 60-jährige Rösner war 1991 zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Rösner und sein Komplize Degowski waren 1988 nach einem missglückten Banküberfall in Gladbeck mit Geiseln quer durch Deutschland und die Niederlande gefahren. Dabei wurden sie von der Polizei verfolgt sowie von zahlreichen Journalisten, die zum Teil Interviews mit den Gangstern führten. Auf ihrer Flucht erschossen die Täter zwei Geiseln. 

Das Landgericht Arnsberg entschied kürzlich, dass Degowski wieder auf freien Fuß kommen soll. Nach Einschätzung seiner Anwältin wird dies in diesem Jahr allerdings nicht mehr geschehen.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

A1 bei Stuhr nahe Bremen

Horror-Unfall: Geisterfahrer rast in Familie und stirbt - Eltern und Kind in Lebensgefahr

Horror-Unfall: Geisterfahrer rast in Familie und stirbt - Eltern und Kind in Lebensgefahr

Schrecklicher Unfall

Polizistin stirbt bei einer Einsatzfahrt: Große Trauer um „Charly“ (†22)

Polizistin stirbt bei einer Einsatzfahrt: Große Trauer um „Charly“ (†22)

16-Jährige psychisch krank 

Jugendliche sticht auf schwangere Frau ein – Mordkommission ermittelt 

Jugendliche sticht auf schwangere Frau ein – Mordkommission ermittelt 

Auch interessant

Meistgelesen

Betrunkener geht in Kneipe aufs Klo - seine Kumpel hören nur noch den Schrei
Betrunkener geht in Kneipe aufs Klo - seine Kumpel hören nur noch den Schrei
Furchtbarer Unfall: Frau fliegt mit BMW Cabrio auf Autobahn über Leitplanke
Furchtbarer Unfall: Frau fliegt mit BMW Cabrio auf Autobahn über Leitplanke
Kassel: Polizei stoppt VW Golf GTI - Reaktion des Fahrers ist unfassbar
Kassel: Polizei stoppt VW Golf GTI - Reaktion des Fahrers ist unfassbar
Spaziergänger machen gruseligen Fund im Schnee - die Polizei steht vor einem Rätsel
Spaziergänger machen gruseligen Fund im Schnee - die Polizei steht vor einem Rätsel

Kommentare