Aurora-Killer wird bei Prozess festgeschnallt

+
James Holmes wird bei seinem Prozess festgeschnallt

Denver - Der als „Batman-Killer“ bekannt gewordene James Holmes während seines Prozesses mit einem Gurt unter der Kleidung fixiert.

Das entschied ein Richter am Donnerstag im US-Staat Colorado. Das Gesetz schreibe vor, dass ein Gewaltverbrecher nicht ungesichert vor Gericht erscheinen dürfe, hieß es zur Begründung. Der Gurt sei am Fußboden verankert und für die Geschworenen nicht sichtbar.

Holmes' Anwälte hatten darum gebeten, ihren Mandanten nicht in Handschellen vorzuführen, weil ihn dies in den Augen der Jury als Kriminellen erscheinen lassen könnte. Holmes selbst hat sich als „unschuldig wegen Unzurechnungsfähigkeit“ bezeichnet. Die Staatsanwaltschaft fordert die Todesstrafe.

Holmes wird vorgeworfen, im Juli 2012 in einem Kino im US-Staat Colorado bei der Premiere eines „Batman“-Films zwölf Menschen getötet und 70 weitere verletzt zu haben.

AP

Auch interessant

Meistgelesen

Dauerregen lässt Pegel steigen
Dauerregen lässt Pegel steigen
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Kettensägen-Angreifer hat bei der Festnahme Armbrüste dabei
Kettensägen-Angreifer hat bei der Festnahme Armbrüste dabei
Polizei stoppt Auto mit sieben Kindern auf umgeklappter Rückbank
Polizei stoppt Auto mit sieben Kindern auf umgeklappter Rückbank

Kommentare