Frau erschießt Ehemann bei Autofahrt

+
Die Spurensicherung am Tatort in Tübingen.

Tübingen - Ehedrama in Tübingen: Eine 48 Jahre alte Frau hat am Dienstagabend ihren eigenen Mann offenbar während der Fahrt im Auto erschossen.

Der Wagen prallte gegen eine Gartenmauer. Der blutüberströmte 63-Jährige habe noch aus dem Auto klettern können, sei dann aber auf der Straße zusammengebrochen, teilte die Polizei mit. Eine Notärztin konnte ihm nicht mehr helfen.

Anwohner hatten kurz zuvor die Schüsse gehört und die Polizei alarmiert. Die 48-Jährige sei geflohen. Durch eine präzise Personenbeschreibung von Zeugen konnte die Polizei sie wenig später festnehmen.

Die 48-Jährige habe sich zunächst nicht zu der Tat äußern wollen, sagte ein Polizeisprecher. Sie sollte am Mittwoch noch einmal vernommen und dem Haftrichter vorgeführt werden. Auch die Obduktion der Leiche war für Mittwoch angesetzt. Die Hintergründe der Tat waren für die Ermittler zunächst unklar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Zwei Festnahmen nach „barbarischen“ Säureattacken in London
Zwei Festnahmen nach „barbarischen“ Säureattacken in London
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis
Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis

Kommentare