Hollywoodreif

Auto fliegt nach Unfall 28 Meter durch die Luft

Ein 30-Jähriger hat am Sonntagabend einen spektakulären Unfall bei Stuttgart verursacht. Er ist mit seinem Passat gegen eine Ampel geprallt und dann 28 Meter durch die Luft geflogen. 

Bietigheim-Bissingen - „Der Wagen wurde bei dem Zusammenstoß mit der Ampel regelrecht ausgehebelt“, sagte ein Sprecher der Polizei am frühen Montagmorgen. 

Der Wagen landete auf der Gegenfahrbahn und krachte dort gegen einen entgegenkommenden Porsche eines 57-Jährigen. 

Beide Fahrer hatten bei dem Unfall am Sonntagabend letztlich Glück und wurden nur leicht verletzt. An den beiden Autos entstand Totalschaden, die Polizei schätzt die Schadenshöhe auf rund 45.000 Euro. Wieso der 30-Jährige gegen die Ampel fuhr, war zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Tödlicher Unfall auf Mallorca: Unglücksfahrerin auf Kaution frei?
Tödlicher Unfall auf Mallorca: Unglücksfahrerin auf Kaution frei?
Ärzte völlig „baff“: Schwerkranker Alfie (2) atmet trotz abgeschalteter Maschinen allein
Ärzte völlig „baff“: Schwerkranker Alfie (2) atmet trotz abgeschalteter Maschinen allein
Mehr als 50 Verletzte bei Zugunglück in Salzburg - Passagiere im Schlaf überrascht
Mehr als 50 Verletzte bei Zugunglück in Salzburg - Passagiere im Schlaf überrascht
Bombenentschärfung legt am Freitag Teile Berlins lahm
Bombenentschärfung legt am Freitag Teile Berlins lahm

Kommentare