Mann hatte keine Genehmigung

Fallschirmspringer bei Sprung von Brücke im Schwarzwald verletzt

Freiburg - Ein Fallschirmspringer hat sich am Wochenende beim Sprung von einer Brücke im Schwarzwald verletzt.

Der 40-Jährige war am Sonntag von der 36 Meter hohen Ravennabrücke gesprungen, wie die Polizei Freiburg am Montag mitteilte. Der Fallschirm öffnete sich wegen der für einen solchen Sprung zu geringen Höhe zu spät. Der Mann wurde in eine Klinik gebracht.

Die Polizei konnte keine Angaben zur Schwere der Verletzungen machen, wies aber ausdrücklich darauf hin, dass der Mann keine Genehmigung für den Sprung gehabt habe. Unter der Brücke hatten sich mehrere sogenannte Basejumper befunden, die in einem naheliegenden Hotel übernachtet hatten.

AFP

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kopftuchverbot: Neues Gesetz stellt Religion mit Nazi-Tattoo gleich
Kopftuchverbot: Neues Gesetz stellt Religion mit Nazi-Tattoo gleich
Nach Lockerungs-Ankündigung durch Söders Regierung: „Große Hektik“ und einige offene Fragen
Nach Lockerungs-Ankündigung durch Söders Regierung: „Große Hektik“ und einige offene Fragen
Corona: Live-Daten und Zahlen aus allen deutschen Landkreisen
Corona: Live-Daten und Zahlen aus allen deutschen Landkreisen
Firma von Amazon-Gründer will bald Touristen ins All bringen
Firma von Amazon-Gründer will bald Touristen ins All bringen

Kommentare