Bären-Mama attackiert Pilzsammler

Warschau/Lesko - Ein Mann wollte in Südostpolen eigentlich nur Pilze suchen gehen. Doch dabei geriet er in das Gebiet einer Bärin - und die wollte ihre Jungen verteidigen.

Ein Bär hat in Polen einen Pilzsammler angegriffen und schwer verletzt. Wie der Nachrichtensender TVN 24 am Donnerstag berichtete, war der 60 Jahre alte Mann im Morgengrauen im südostpolnischen Bieszczady-Gebirge in den Wald gegangen, um Pilze zu sammeln. Die Suche führte ihn in das Revier einer Bärin, die mit ihren Jungen ebenfalls zu früher Stunde unterwegs war und den Mann prompt angriff.

Rote Liste: Diese Tierarten sind bedroht

Rote Liste: Diese Arten sind bedroht

Trotz zahlreicher Kratzverletzungen konnte sich der blutende Mann nach Hause schleppen und den Notarzt alarmieren, hieß es. Das Leben des Mannes sei nicht in Gefahr. In den Wäldern Südostpolens leben mehr als 100 Braunbären in freier Wildbahn. Angriffe auf Menschen sind selten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Seebeben vor Kos versetzt Urlauber in Angst - so sieht die Insel nun aus
Seebeben vor Kos versetzt Urlauber in Angst - so sieht die Insel nun aus
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis
Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben

Kommentare