Sprengstoffexperten geben Entwarnung

Falscher Bombenalarm am Bahnhof Rosenheim

Rosenheim - Der Bahnhof Rosenheim ist am Sonntagnachmittag wegen eines verdächtigen Gegenstands auf den Schienen gesperrt worden. Lesen Sie, was bisher bekannt ist.

Sprengstoffexperten der Bundespolizei rückten zur Begutachtung des Objekts an und gaben schließlich Entwarung: Der röhrenförmige, mit Schaumstoff umwickelte Gegenstand entpuppte sich als Metallschrott, wie ein Polizeisprecher sagte. Der Zugverkehr wurde ab 15.00 Uhr zwei Stunden lang gestoppt. Wie eine Sprecherin der Deutschen Bahn sagte, warteten unter anderem Fernzüge Hamburg - Freilassing, Verona - München und Salzburg - München an anderen Bahnhöfen auf die Weiterfahrt.

Weitere Informationen zum falschen Bombenalarm lesen Sie auf dem Nachrichtenportal Rosenheim24.de.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Tödliches Autorennen: Raser wegen Mordes verurteilt

Beim illegalen Rennen von zwei jungen Rasern stirbt ein unbeteiligter Autofahrer. Das Urteil des Berliner Gerichts wurde mit Spannung erwartet. Der …
Tödliches Autorennen: Raser wegen Mordes verurteilt

Leben möglich? Sieben erdähnliche Planeten entdeckt

Liège - Wissenschaftler haben rund um einen Zwergstern in unserer kosmischen Nachbarschaft sieben erdähnliche Planeten entdeckt. Deren Sonne hat …
Leben möglich? Sieben erdähnliche Planeten entdeckt

In Todesanzeige: Liz schickt Trump fiesen Abschiedsgruß

Norwalk - Todesanzeigen können vieles sein: letzte Grüße, letzte Worte oder aber auch ein bittersüßer Seitenhieb auf einen amtierenden …
In Todesanzeige: Liz schickt Trump fiesen Abschiedsgruß

Kommentare