Drei Musiker und sich selbst erschossen

Bandmitglied läuft nach Rauswurf Amok

New York - Nach seinem Rauswurf aus einer Rockband hat ein Mann in New York in einem Haus drei Musiker getötet und sich anschließend auf dem Dach selbst gerichtet.

Nach Angaben der "New York Post" war der Mann am Montag kurz nach Mitternacht (Ortszeit) mit einem automatischen Gewehr in ein Haus gestürmt, in dem einige seiner Bandkollegen lebten. Er schoss vor der Tür einen Unbeteiligten nieder und tötete dann in Parterre und im zweiten Stock jeweils einen Mann. Einen dritten erschoss er im Bett. Dann sei er auf das Dach gestürmt und habe sich selbst getötet. Die Band bestand aus Iranern, die in den USA Asyl suchten und dort Rockmusik machten.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Umstürzender Baum tötet Frau, als sie gerade im eigenen Garten sitzt
Umstürzender Baum tötet Frau, als sie gerade im eigenen Garten sitzt
Urlaubs-Albtraum in Italien: Tornado überrascht Badegäste
Urlaubs-Albtraum in Italien: Tornado überrascht Badegäste

Kommentare