Tod bei Beerdigung: Grabtür erschlägt Trauergast

Antananarivo - Doppeltes Leid für eine Trauergemeinde in Madagaskar: Bei der Beerdigung eines Angehörigen in der Hauptstadt Antananarivo starb ein 62 Jahre alter Mann, ein 40-Jähriger wurde schwer verletzt.

Beim Öffnen des Grabhauses der Familie war die Eingangstür aus massivem Granitgestein auf die Trauergäste gestürzt und hatte die beiden Männer unter sich begraben. Dies berichtete die Zeitung “L'Express de Madagascar“ am Freitag.

Bei den Volksstämmen Merina und Betsileo in Madagaskar ist es üblich, für die Verstorbenen prächtige Grabhäuser für ein Leben nach dem Tod zu errichten. Alle drei, fünf oder sieben Jahre werden dann bei sogenannten “Toten-Umwendungs-Feiern“ die sterblichen Überreste der Vorfahren in neue Seidentücher gewickelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Zwei Festnahmen nach „barbarischen“ Säureattacken in London
Zwei Festnahmen nach „barbarischen“ Säureattacken in London
Pamplona: Acht Spanier bei Stierhatz durch Hörner verletzt
Pamplona: Acht Spanier bei Stierhatz durch Hörner verletzt
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben

Kommentare