Bereits etwa 3500 Cholera-Tote in Haiti

+
Haiti kämpft weiter gegen die Cholera

Port-au-Prince - Die Zahl der Choleraopfer in Haiti steigt kontinuierlich weiter an. Pro Tag sterben immer noch mehr als 22 Menschen.

Wie das haitianische Gesundheitsministerium am Dienstagabend (Ortszeit) offiziell mitteilte, sind bis zum 29. Dezember 2010 landesweit 3481 Tote registriert worden. 157 300 Menschen haben sich seit dem Ausbruch der Epidemie vor zehn Wochen infiziert.

Pro Tag sterben den Angaben zufolge immer noch mehr als 22 Menschen. Das sind allerdings weniger als in den Wochen zuvor, als bis zu 60 Tote am Tag gezählt worden waren. Experten gehen davon aus, das die tatsächliche Zahl der Toten und Erkrankten viel größer ist als offiziell angegeben.

Die Cholera war zum ersten Mal seit über 100 Jahren am 19. Oktober am Fluss Artibonite in Zentralhaiti ausgebrochen. Trotz umfangreicher Aufklärungskampagnen der Hilfsorganisationen wissen viele Haitianer vor allem auf dem Lande oft nicht, wie sie sich im Falle einer Ansteckung verhalten sollen, und suchen zu spät medizinische Hilfe.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Seebeben vor Kos versetzt Urlauber in Angst - so sieht die Insel nun aus
Seebeben vor Kos versetzt Urlauber in Angst - so sieht die Insel nun aus
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis
Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis
Zwei Festnahmen nach „barbarischen“ Säureattacken in London
Zwei Festnahmen nach „barbarischen“ Säureattacken in London

Kommentare