Bezahlter Sex: Aussagen gegen Strauss-Kahn

+
Dominique Strauss-Kahn.

Paris - Um Dominique Strauss-Kahn will einfach keine Ruhe einkehren. Jetzt haben zwei weitere Zeugen in der Call-Girl-Affäre gegen den früheren IWF-Chef ausgesagt. Es geht um luxuriöse Essen und bezahlten Sex.

Zwei weitere Zeugen in der Call-Girl-Affäre in Luxushotels in Lille haben gegen Dominique Strauss-Kahn ausgesagt. So soll der frühere IWF-Chef mehrfach zu Abenden mit Prostituierten auch in Paris zusammen getroffen sein. Allerdings sei “DSK“ zu den luxuriösen Essen und Nächten mit bezahltem Sex eingeladen worden. Die Polizei ermittelt nun, welche Geschenke Strauss-Kahn im Gegenzug gemacht haben könnte. Seit einer Woche erschüttert eine Call-Girl-Affre das politische Milieu in Frankreich: Die Ermittler vermuten, in mehreren Luxus-Hotels in Lille und nun auch Paris seien über Jahre Call-Girls an Gäste vermittelt worden sein.

Die Affäre Strauss-Kahn: Ein Sex-Krimi in Bildern

Die Affäre Strauss-Kahn: Ein Sex-Krimi in Bildern 

dapd

Meistgelesen

Python verschlingt Erntearbeiter bei lebendigem Leib
Python verschlingt Erntearbeiter bei lebendigem Leib
Unglück bei Bad Aibling: Anwalt erhebt schwere Vorwürfe gegen Bahn
Unglück bei Bad Aibling: Anwalt erhebt schwere Vorwürfe gegen Bahn
Frau flieht vor Polizeikontrolle und rammt Polizeiauto
Frau flieht vor Polizeikontrolle und rammt Polizeiauto
Schießerei: Ein Toter und Verletzte in Cincinnati
Schießerei: Ein Toter und Verletzte in Cincinnati

Kommentare