Das könnte Sie auch interessieren

Gefahr in Nürnberg: Intakte Fliegerbombe mit chemischen Zünder gefunden

Gefahr in Nürnberg: Intakte Fliegerbombe mit chemischen Zünder gefunden

Gefahr in Nürnberg: Intakte Fliegerbombe mit chemischen Zünder gefunden
WhatsApp: Warnung der Polizei! So dreist locken Betrüger Sie in die Abzock-Falle

WhatsApp: Warnung der Polizei! So dreist locken Betrüger Sie in die Abzock-Falle

WhatsApp: Warnung der Polizei! So dreist locken Betrüger Sie in die Abzock-Falle
20-Grad-Marke geknackt: Hoch „Dorit“ verabschiedet sich - doch es gibt eine gute Nachricht

20-Grad-Marke geknackt: Hoch „Dorit“ verabschiedet sich - doch es gibt eine gute Nachricht

20-Grad-Marke geknackt: Hoch „Dorit“ verabschiedet sich - doch es gibt eine gute Nachricht

Opfer nach Bluttat gestorben 

Mann mit Messer getötet – "Es tut mir Leid, aber es muss sein!"

+
Vor dem Landgericht in Bielefeld hat der Prozess gegen einen mutmaßlichen Messerstecher begonnen (Symbolbild). 

Der Angeklagte soll sein Opfer mit einem Messer erstochen haben. In Bielefeld wird ihm jetzt der Prozess gemacht. Das Drama begann mit einem harmlosen Fragespiel. 

Update: 13.47 Uhr. Am Donnerstagvormittag, gegen 9 Uhr startete am Landgericht in Bielefeld der Prozess gegen einen 30-jährigen Mann. Er soll eine Person mit einem Messer tödlich verletzt haben. Laut Anklage ereignete sich das Drama in der Nacht auf den 25. September 2018.  

Mit dem sogenannten "Fragespiel" schlugen sich die Männer die Zeit um die Ohren. Auf einmal kam es zu Streitigkeiten. Im Zuge dessen soll der Angeklagte mit einem Messer auf das Opfer eingestochen haben. Dieses starb an den schweren Verletzungen. 

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft ging er anschließend auf einen weiteren Anwesenden los und bedrohte ihn. Der Mann flüchtete und brachte sich in Sicherheit. Dem Angeklagten droht nun eine Strafe wegen versuchten Mordes. Weitere Termine für den Prozess in Bielefeld stehen bereits fest: 

  • 18. Februar
  • 27. Februar  
  • 19. März

Die Verhandlungen beginnen jeweils um 9 Uhr. 

Bielefeld: Ratespiel endet brutal 

Erstmeldung: 14. Februar. Am Donnerstag beginnt am Landgericht in Bielefeld der Prozess gegen einen 30-jährigen Mann. Der Angeklagte soll im September 2018 einen anderen Mann erstochen haben. Die Bluttat soll sich in einer Wohnung in Minden ereignet haben. Dort trafen sich insgesamt drei Personen. 

Die Staatsanwaltschaft Bielefeld wirft dem mutmaßlichen Täter vor, im Verlauf eines Ratespiels zu einem 25 Zentimeter langen Messer gegriffen zu haben. Mit den Worten "Es tut mir Leid, aber es muss sein!", soll der 30-Jährige angeblich das Messer in die Brust seines Opfers gerammt haben. Dieser Stich war tödlich. Wegen Mordverdacht muss sich der Mann nun in einem Prozess vor dem Bielefelder Landgericht verantworten. 

Bielefeld: Mit einem 25 Zentimeter langen Messer soll der Angeklagte zugestochen haben. (Symbolbild). 

In Ostwestfalen-Lippe hat eine verwirrte Frau ein Kleinkind entführt. Anschließend raste sie mit ihrem Wagen durch die Gegend und verursachte mehrere Unfälle. Nun sucht die Polizei einen wichtigen Zeugen.  

*owl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

A1 bei Stuhr nahe Bremen

Horror-Unfall: Geisterfahrer rast in Familie und stirbt - Eltern und Kind in Lebensgefahr

Horror-Unfall: Geisterfahrer rast in Familie und stirbt - Eltern und Kind in Lebensgefahr

Schrecklicher Unfall

Polizistin stirbt bei einer Einsatzfahrt: Große Trauer um „Charly“ (†22)

Polizistin stirbt bei einer Einsatzfahrt: Große Trauer um „Charly“ (†22)

16-Jährige psychisch krank 

Jugendliche sticht auf schwangere Frau ein – Mordkommission ermittelt 

Jugendliche sticht auf schwangere Frau ein – Mordkommission ermittelt 

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Betrunkener geht in Kneipe aufs Klo - seine Kumpel hören nur noch den Schrei
Betrunkener geht in Kneipe aufs Klo - seine Kumpel hören nur noch den Schrei
Furchtbarer Unfall: Frau fliegt mit BMW Cabrio auf Autobahn über Leitplanke
Furchtbarer Unfall: Frau fliegt mit BMW Cabrio auf Autobahn über Leitplanke
Kassel: Polizei stoppt VW Golf GTI - Reaktion des Fahrers ist unfassbar
Kassel: Polizei stoppt VW Golf GTI - Reaktion des Fahrers ist unfassbar
Spaziergänger machen gruseligen Fund im Schnee - die Polizei steht vor einem Rätsel
Spaziergänger machen gruseligen Fund im Schnee - die Polizei steht vor einem Rätsel

Kommentare