Blutiger Überfall in Mexiko: 13 Tote 

Culiacan - Bei einem Überfall aus dem Hinterhalt an einer Verkehrsstraße im Westen von Mexiko sind nach Behördenangaben 13 Menschen getötet worden, darunter zwölf Polizisten.

Der Angriff ereignete sich am Freitagabend (Ortszeit) an einem vorgetäuschten Kontrollpunkt, den Bewaffnete an einer Straße nahe der Stadt Guasave im Bundesstaat Sinaloa einrichteten. Die Polizeikolonne sei auf dem Weg von der Küstenstadt Los Mochis gewesen, wo die Beamten beim Start eines Programmes zur Abwehr von Angriffen auf Händler geholfen hätten, hieß es. Bei dem 13. Opfer handelte es sich den Angaben zufolge um einen unbeteiligten Passanten, der ins Kreuzfeuer geriet.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Zwei Festnahmen nach „barbarischen“ Säureattacken in London
Zwei Festnahmen nach „barbarischen“ Säureattacken in London
Pamplona: Acht Spanier bei Stierhatz durch Hörner verletzt
Pamplona: Acht Spanier bei Stierhatz durch Hörner verletzt
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben

Kommentare