Bosnischer Mann erpresste Geld mit Kinderpornos

Sarajevo - Die bosnische Polizei hat einen Mann festgenommen, der US-Bürger mit Kinderpornos erpresst haben soll. Die Polizei fand bei dem Erpresser unzählige abscheuliche Bilddateien.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, brach der Mann aus Sarajevo mithilfe aufwendiger Programme in Email-Konten ein und kopierte das pornografische Material sowie Details von Bankkarten.

Die Beamten stellten etwa 1,5 Millionen pornografische Fotos von Kindern sicher, mit denen der Mann Geld erpresst haben soll. Ihm seien etwa 3.000 Dollar (2.200 Euro) bei mehreren Transaktionen online überwiesen worden, hieß es.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Hochwasser: „Der Ort läuft voll“
Hochwasser: „Der Ort läuft voll“
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Kettensägen-Angreifer hat bei der Festnahme Armbrüste dabei
Kettensägen-Angreifer hat bei der Festnahme Armbrüste dabei
Dauerregen lässt Pegel steigen
Dauerregen lässt Pegel steigen

Kommentare