Großeinsatz mit harten Bandagen

Bilder wie im Krieg: Polizei besetzt Slum

+
Unterstützt von Hubschraubern und geüpanzerten Fahrzeuen rückte die Polizei in den drei Slums der Milionenstadt Rio de Janeiro vor.

Rio de Janeiro - Die Bilder sehen aus wie im Krieg: Unterstützt von Helikoptern und stark gepanzerten Fahrzeugen ist die Polizei in Rio de Janeiro in mehrere Slums vorgerückt.

Der Großeinsatz galt gleich drei Elendsvierteln in der brasilianischen Millionenstadt. Da es sich bei den Stadtteilen um Zonen handelt, die von Banden kontrolliert werden, rückte das Großaufgebot an Sicherheitskräften in geschlossenen Formationen vor. Rund 1500 Polizisten waren dabei im Einsatz.

In den drei Slums Manguinhos, Jacarezinho and Varginha wuden Häuser durchsucht und mehrere Personen festgenommen. Die Polizei -Operation soll in den von Banden-Kriegen gepeinigten Slums den Frieden wieder herstellen.

Bilder wie im Krieg: Polizei rückt vor in Slums

Bilder wie im Krieg: Polizei rückt vor in Slums

Meistgelesen

News-Ticker zum Banküberfall: Größere Menge Bargeld erbeutet
News-Ticker zum Banküberfall: Größere Menge Bargeld erbeutet
Zwei Jahre nach Germanwings-Absturz: Die wichtigsten Fragen
Zwei Jahre nach Germanwings-Absturz: Die wichtigsten Fragen
Nach Angriff auf Soldaten: Mann am Pariser Airport getötet
Nach Angriff auf Soldaten: Mann am Pariser Airport getötet
Schrecklicher Fund in Wohnung: Berliner Polizei sucht diesen Mann
Schrecklicher Fund in Wohnung: Berliner Polizei sucht diesen Mann

Kommentare