Vollsperrung zwischen Hamburg und Bremen auf A1

Stau auf Autobahn: Vollsperrung nach spektakulärer Unfall-Serie

+
Eine extreme Serie von Auffahr-Unfällen legte die A1 zwischen Bremen und Hamburg komplett lahm

Stau-Chaos auf der A1: Eine ungewöhnliche Unfall-Serie führte zur Vollsperrung der Autobahn und legte den Verkehr zwischen Bremen und Hamburg komplett lahm.

Bremen/Hamburg: Wie nordbuzz.de* berichtet, führte eine ungewöhnlich schwere Unfall-Serie am Montag, 18. Februar, dazu dass der Verkehr auf der A1 in Fahrtrichtung Hamburg von Montagmorgen bis in die Nachtstunden komplett zum Erliegen kam. 

Stau-Chaos auf der A1: Unfall-Serie legt Autobahn zwischen Bremen und Hamburg komplett lahm

Stau-Chaos auf der A1

Den Auftakt der Unfall-Serie auf der Autobahn A1 machte ein Lkw, der auf einen anderen, auf dem Standstreifen liegengebliebenen Lkw auffuhr. Laut Polizei erlitt der 65-jährige Kraftfahrer leichte Verletzungen. Im durch die Bergungsarbeiten entstandenen Stau geschah am Mittag gegen 13 Uhr bereits der nächste Unfall. Auch auf der A2 bei Hannover führte ein schwerer Unfall zu extremen Verkehrsbehinderungen.

Unfall-Serie führt zur Vollsperrung der A1: Stau-Chaos in Fahrtrichtung Hamburg

Sogar Kräne kamen zum Einsatz

Der mit Stahlteilen beladene Sattelzug eines 38-jährigen Lkw-Fahrers aus dem Landkreis Wittmund fuhr auf der Autobahn auf den am Stauende zum Stehen gekommene LKW-Gespann eines 61-Jährigen auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Gespann auf den Sattelzug einer 55-jährigen Lkw-Fahrerin aus dem Landkreis Verden geschoben. Sowohl der 61-jährige Kraftfahrer als auch sein 56-jähriger Mitfahrer erlitten leichte Verletzungen.

A1 zwischen Bremen und Hamburg lahmgelegt: Unfall-Serie führt zu Stau-Chaos auf Autobahn

Das Wrack des Kleintransporters

Nur 30 Minuten später und nur zwei Kilometer entfernt ereignete sich der dritte Auffahrunfall auf der A1 an diesem Tag. Nach Angaben von Nonstopnews raste der Kleintransporter eines 37-Jährigen aus Rumänien beinahe ungebremst auf den stehenden Sattelzug eines 45-jährigen Kraftfahrers aus Nordrhein-Westfalen. Dieser Crash ging leider nicht so glimpflich aus.

Vor einiger Zeit trug sich auf der A1 bei Bremen ebenfalls ein verheerender Unfall zu, in den Zwillinge verwickelt waren. 

Lkw-Fahrer bei Unfall lebensgefährlich verletzt: Vollsperrung der A1

Die Bergungsarbeiten zogen sich bis in die Nachtstunden

Der Fahrer des Kleintransporters wurde in dem stark deformierten Wrack eingeklemmt und musste von der Feuerwehr freigeschnitten werden. Er erlitt schwere Verletzungen und befindet sich derzeit noch in einem lebensbedrohlichen Zustand. Infolgedessen sperrte die Polizei die A1 ab der Anschlussstelle Stuckenborstel komplett, was zu erheblichen Verkehrsbehinderungen führte. 

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann freut sich zu sehr auf seinen Urlaub - und darf wegen flapsiger Bemerkung nicht mitfliegen
Mann freut sich zu sehr auf seinen Urlaub - und darf wegen flapsiger Bemerkung nicht mitfliegen
Nach der Freilassung: Ermittler spricht schlimmste Befürchtung aus 
Nach der Freilassung: Ermittler spricht schlimmste Befürchtung aus 
Gefährlicher Häftling weiter flüchtig - Polizei warnt: Arbeitet er eine Todesliste ab?
Gefährlicher Häftling weiter flüchtig - Polizei warnt: Arbeitet er eine Todesliste ab?
Nach Straftat in Paderborn – Verliert der Polizeibeamte seinen Job?
Nach Straftat in Paderborn – Verliert der Polizeibeamte seinen Job?

Kommentare