Polizeibericht

Bremen: Mann will nach Schlägerei Polizisten mit Eisenstange erschlagen

 Das Abzeichen der Polizei Bremen auf dem Arm eines Polizisten.
+
Eine Auseinandersetzung zwischen zwei Familien mit Verletzten endete in Gröpelingen mit einem Warnschuss der Polizei. (Symbolbild)

Eine Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen mit Verletzten endete in Bremen mit einem Warnschuss der Polizei und mehreren Festnahmen.

Bremen – Im Bremer Stadtteil Gröpelingen ist am Samstagnachmittag, 12. Juni 2021, ein Polizeieinsatz aus dem Ruder gelaufen. Zunächst waren zwei Jugendliche auf einem Sportplatz aneinandergeraten. Schließlich wurde die Auseinandersetzung auf ein Grundstück in dem Stadtteil verlegt, wo sich auch die Familien der beiden Kontrahenten gegenseitig an die Gurgel gingen. Dabei soll es auch zu einer Messerstecherei gekommen sein.

Als die Polizei eintraf, entfernten sich die Täter. Vor Ort trafen die Beamten auf zwei Opfer, mit zum Teil lebensgefährlichen Verletzungen. Im Zuge einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte die Polizei die mutmaßlichen Täter schließlich in einem Auto ausmachen und stellen. Dabei kam es zu einer weiteren Auseinandersetzung zwischen den Verdächtigen und der Polizei. Wie kreiszeitung.de berichtet, wurde dabei versucht, die Polizisten zu töten*. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Waldbrände in Südeuropa toben weiter
WELT
Waldbrände in Südeuropa toben weiter
Waldbrände in Südeuropa toben weiter
Panzer im Villen-Keller - 84-Jähriger muss seinen „Panther“ verkaufen
WELT
Panzer im Villen-Keller - 84-Jähriger muss seinen „Panther“ verkaufen
Panzer im Villen-Keller - 84-Jähriger muss seinen „Panther“ verkaufen
Coronavirus-Impfung: Israel verteilt bereits die dritte Dosis
WELT
Coronavirus-Impfung: Israel verteilt bereits die dritte Dosis
Coronavirus-Impfung: Israel verteilt bereits die dritte Dosis
Dritte Corona-Impfung - jetzt ist klar, wann es sie gibt
WELT
Dritte Corona-Impfung - jetzt ist klar, wann es sie gibt
Dritte Corona-Impfung - jetzt ist klar, wann es sie gibt

Kommentare