Bulle tötet Bauern

Hosenfeld/Fulda - Ein Bulle hat einen Bauern im osthessischen Hosenfeld getötet. Der 61-jährige Landwirt sei durch schwere innere Verletzungen gestorben.

Das berichtete die Polizei in Fulda. Beim Betreten der Weide sei der Bauer am Freitag wohl plötzlich von dem kräftigen Tier attackiert worden. “Wenn so etwas passiert, ist das wie ein Zusammenprall mit einer Dampfwalze“, sagte ein Polizeisprecher.

Der Bauer erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen. Seine Familie hatte ihn dort gefunden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Zwei Festnahmen nach „barbarischen“ Säureattacken in London
Zwei Festnahmen nach „barbarischen“ Säureattacken in London
Pamplona: Acht Spanier bei Stierhatz durch Hörner verletzt
Pamplona: Acht Spanier bei Stierhatz durch Hörner verletzt
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben

Kommentare